10 Sekunden bis zum nächsten Video

Verhütungs-Check: Die Dreimonatsspritze

Die Dreimonatsspritze gehört zu den hormonellen Verhütungsmitteln. Wie sie wirkt, für wen sie geeignet ist und wie sicher das Verhütungsmittel ist, haben wir für Sie zusammengefasst.

Mittwoch, 01.03.2017
  • Derzeit 4 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Jetzt abstimmen! 6 Stimme 6 Stimmen gezählt
2:09 min

Die Dreimonatsspritze gehört zu den hormonellen Verhütungsmitteln. Wie sie wirkt, für wen sie geeignet ist und wie sicher das Verhütungsmittel ist, haben wir für dich im Video zusammengefasst.

Im Ranking der verbreitetsten hormonellen Verhütungsmittel kommt die Dreimonatsspritze immer noch nach der Pille. Dabei ist deren Wirksamkeit nur so hoch, wenn sie auch regelmäßig und rechtzeitig eingenommen wird. Vergessen Anwenderinnen sie, ist eine Schwangerschaft möglich. Gerade für Frauen, denen es schwerfällt, täglich an ihr Präparat zu denken, ist die Dreimonatsspritze eine gute Alternative. Sie wird vom Arzt injiziert und soll – wie der Name schon sagt – drei Monate vor einer ungewollten Schwangerschaft schützen. Aber was steckt in der Dreimonatsspritze und ist sie wirklich das ideale Verhütungsmittel für dich? Im Video klären wir dich auf und zeigen, welche Vor- und Nachteile das Produkt hat.

News aus dem Netzwerk