10 Sekunden bis zum nächsten Video Stop Nochmal abspielen

Warzen: So entfernst du sie mit Hausmitteln

Warzen sind hartnäckig und schwer los zu werden. Wir verraten im Video 3 Hausmittel, mit denen du Warzen erfolgreich bekämpfen kannst.

Mittwoch, 11.04.2018
  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Jetzt abstimmen! 0 Stimme 0 Stimmen gezählt
1:31 min

Warzen sind lästig und nicht besonders ästhetisch. Klar, dass man die kleinen Dinger sofort entfernen will, wenn sie an Hand oder Fuß auftauchen. Die Behandlung kann ein Arzt übernehmen – aber es ist genauso möglich, Warzen auch mit Hausmitteln loszuwerden.

Welche Hausmittel wirklich helfen, zeigen wir dir oben im Video.

Sollten diese Hausmittel nicht helfen, empfiehlt sich der Gang zum Hautarzt. Er kann die Warzen gründlich entfernen, sodass sie nicht mehr nachwachsen. Auch bei Warzen im Genitalbereich ist ein Arztbesuch Pflicht.

Verursacht werden die fiesen Knötchen übrigens durch verschiedene Arten der Humanen Papillom Viren, auch HPV-Viren genannt. Ein winziger Riss in der Haut reicht schon aus, um sich anzustecken. Gerade im Schwimmbad oder in der Sauna lauern die Viren auf nackte Füße oder unvorsichtige Hände. Hat man sich erst einmal eine Warze eingefangen, hält sie sich meist hartnäckig und es ist nicht leicht, sie wieder los zu werden

Beuge vor: Wenn du beim nächsten Schwimmbad- oder Sauna-Besuch Badeschlappen trägst und deine Handtücher bei 90 Grad wäschst, haben die Viren keine Chance mehr.

Neben verschiedenen Hausmitteln haben sich vor allem zwei Methoden bewährt, Warzen zu behandeln: Salizylsäure oder Milchsäure sowie Kryotherapie.

Behandlung mit Salizylsäure oder Milchsäure

Die Mittel werden mit speziellen Pflastern oder Lösungen auf die Haut aufgetragen. Sie sorgen dafür, dass die durch die Warze verhornte Haut aufweicht. In Verbindung mit einem warmen Bad kann dann die Hornschicht entfernt werden. Der Vorgang wird so lange wiederholt, bis die Warze völlig verschwunden ist.

Behandlung mit Kryotherapie

Vereisung oder Kryotherapie ist eine andere Form der Warzen-Behandlung. Dabei werden die betroffenen Stellen mit flüssigem Stickstoff benetzt. Im Verlauf der nächsten Tage stirbt das Gewebe. Die Warze fällt anschließend einfach ab.

Das könnte dich auch interessieren:

4 natürliche Hausmittel gegen Scheidenpilz

News aus dem Netzwerk