Paula Lambert über Claudia Neumann und die WM

MITTWOCH, 27.06.2018

"Kommst du?" - die Kolumne von Paula Lambert lest ihr wöchentlich neu, hier bei fem.com. Paula Lambert, bekannt aus der sixx-Sendung "Paula kommt" oder "Paula kommt ... am Telefon", beschäftigt sich in ihrer Kolumne jede Woche mit einem aktuellen oder brisanten Thema rund um Frauen, Männer, Sex, Liebe, Lust und Beziehung. In dieser Kolumne teilt Paula ihre Gedanken über Claudia Neumann und die WM mit euch.

Ihr habt es sicher mitbekommen, aber derzeit findet die Fußball-WM statt. Ihr wisst schon, dieses Ereignis, dass 100 von Millionen Menschen ansehen und das quasi unter Ausschluss von Frauen stattfindet. Natürlich nicht ganz ohne Frauen. Irgendwo wird es sicher eine geben, die noch ein bisschen Wäsche wäscht und natürlich die Putzfrauen in den WM-Quartieren. Und dann gibt es Claudia Neumann.

Claudia Neumann ist Fußballkommentatorin beim ZDF

Claudia Neumann ist Fußballkommentatorin beim ZDF. Sie beschäftigt sich seit über 26 Jahren beruflich mit Fußball. In ihrer Kindheit hat sie Fußball gespielt, man kann ihr also nicht den Vorwurf machen, sie könne das Spiel nicht fühlen. Claudia Neumann hat nur das Pech, dass sie den Weg ebnet für sehr viele Frauen, die kompetent über Fußball sprechen können. Und dieser Weg ist hart. 

So klingt es, wenn Männer Angst haben, dass man ihnen den Rang abläuft

Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie sehr sich Männer beim Thema Fußball bedroht fühlen. Sobald Claudia Neumann ein Fußballspiel kommentiert, überschlägt sich im Netz der Hass. Sie solle beim ZDF putzen, heißt es zum Beispiel oder sie dürfe schon kommentieren, aber bitte nur Frauenfußball. Sie sei hässlich, blöde und inkompetent. So klingt es, wenn Männer Angst haben, dass man ihnen den Rang abläuft.

Trotzdem bemühten sich alle Beteiligten, mir den Spaß am Fußball zu versauen

Fußball ist ein emotional aufgeladenes Feld. Es ist aber auch eines, in dem Männer sich an alte Rollenbilder krallen, als würden sie sonst ersaufen. Während des Volontariats landete ich unvermutet in der Sportredaktion auf dem Posten der Fußballreporterin, weil sämtliche Männer entweder in Urlaub, im Entzug oder sonst wie krank waren. Also ging ich jeden Morgen zum Training von Hertha, forschte nach, schrieb auf und bemühte mich, Geschichten mit nach Hause zu bringen. Kannte ich mich mit Fußball aus? Ja. In der Theorie, weil ich seit Jahren immer montags und donnerstags den „Kicker“ las, akribisch die Sportschau ansah und mich sehr dafür begeisterte. Aber mir ging es auch wie Günther Jauch: Ich hatte nur mäßig gespielt und es fiel mir schwer, ein Spiel auf den ersten Blick zu lesen. Das war für meinen Job auch nicht nötig, weil ich keine Spielberichte schrieb. Trotzdem bemühten sich alle Beteiligten, mir den Spaß am Fußball zu versauen. Ich hätte eh keine Ahnung. Na, heute mal im Röckchen, Antworten, die nicht mir gegeben wurden, sondern meinem männlichen Fotografen. Es war zum kotzen. Eine Diskussion über den ehemaligen englischen Torwart Peter Shilton ist mir besonders in Erinnerung geblieben. Sämtliche Sportchefs der Springergruppe und ich standen beisammen, es ging darum, in welchem Verein Shilton 1990 unter Vertrag gestanden hätte. Ich wusste die richtige Antwort, nämlich Derby County, wurde aber trotz mehrfachem Einwand von allen ignoriert, bis sich die Herren auf Southampton geeinigt hatten, wo Shilton tatsächlich gespielt hat, allerdings nur bis 1987. Das war der Tropfen auf dem heißen Stein und kurz darauf sagte ich Fuck You zu den beknackten Typen in den Sportredaktionen. Wäre es anders gekommen, wären wir hier natürlich nicht zusammen und ich würde nicht über Sex und Liebe sprechen, sondern über Pressing und Taktik, also ist am Ende alles gut gelaufen.

Ich finde sie aber immer noch zehntausend Mal besser als Belá Rethy

Aber zurück zu Claudia Neumann. Ist sie meine Lieblingskommentatorin? Nein. Mir ist sie fachlich zwar lieb, aber stimmlich doch etwas zu unterspannt. Ich finde sie aber immer noch zehntausend Mal besser und angenehmer als Belá Rethy oder Steffen Simon, bei denen ich häufig das Gefühl habe, sie folgen gar nicht dem Spiel, sondern machen nebenher noch etwas Anderes, zum Beispiel Postkarten schreiben. Und das liegt garantiert nicht daran, dass sie Männer sind. Wenn ich mich so in den Foren umlese, in denen besonders heftig über Claudia Neumann geätzt wird, bekomme ich eh das Gefühl, dass es nur sehr wenige Männer gibt, die sich mit Fußball wirklich auskennen.

Alles Liebe,

eure Paula

Alle weiteren Kolumnen von Paula Lambert findest du HIER!

Paula Lambert pin

"Kommst du?" - Die Kolumne von Paula Lambert lest ihr jede Woche neu bei fem.com.

Über die Autorin

Paula Lambert ist Deutschlands bekannteste Sex- und Beziehungsexpertin. In ihrer sixx Sendung "Paula kommt" und "Paula kommt ... am Telefon" spricht sie mit ihren Gästen über Themen rund um Liebe, Sex und Beziehung: von Dating über Eifersucht bis hin zu Sex-Praktiken und -Fantasien. Paula Lambert nimmt kein Blatt vor den Mund und weiß, was Frauen bewegt und sie (noch) glücklicher macht.

News aus dem Netzwerk