Gefühlschaos: So werden Sie sich über Ihre Gefühle klar

SONNTAG, 03.05.2015

Gefühlschaos? Ein hin und her kann den Start in eine glückliche Beziehung leider trüben. Bevor Sie zu vorschnell handeln, empfehlen wir Ihnen, sich mit diesen Tricks über Ihre Gefühle klar zu werden.

Alles schien perfekt und trotzdem wollen Sie sich nicht sofort auf etwas Neues einlassen. Er ließ Ihnen Zeit, doch langsam legt sich ein grauer Schleier über das anfängliche Glücksgefühl, denn keiner weiß woran er ist. Wenn Sie sich darin wiedererkennen, sollten Sie sich mit der Gefühlsfindung beeilen: Denn wenn die Geschichte zwischen Ihnen zu kompliziert und verfahren wird, suchen Männer schnell das Weite und Sie stehen doch alleine da. Wenn Sie absolut nicht wissen, was Sie für Ihn empfinden, sollten Sie sich folgende Fragen stellen. Sie werden dabei viel über sich selbst erfahren:

-    Möchten Sie ihm jedes Erfolgserlebnis, jede Kleinigkeit, jeden Schritt den Sie machen mitteilen?
-    Vermissen Sie ihn, wenn Sie sich ein paar Tage nicht gesehen haben?
-    Kann er mit dem Mann Ihrer Träume mithalten?
-    Wohin möchten Sie mit ihm verreisen?
-    Wissen Sie gerade, wie er riecht?
-    Was erzählen Sie Ihrer Familie und Freunde über ihn?
-    Haben Sie Zukunftspläne mit Gedanken an ihn?
-    Würde Ihr gemeinsames Kind süß aussehen?
-    Welche positiven Eigenschaften besitzt er?
-    Welche negativen Eigenschaften besitzt er?
-    Überwiegen die positiven oder die negativen Charakteristika?

Hier geht's zum Google Plus Profil von Liebe & Lust Google+

Eine Frau und ein Mann sitzen sich im Restaurant gegenüber und haben ein Date.

Alle Dates waren schön, er möchte mehr. Und Sie? Wenn Sie überhaupt nciht wissen, wo Ihnen der Kopf steht können Sie es so herausfinden.

Mehr zum Thema

Gefühlschaos: Was tun, wenn er gemischte Signale sendet?

Du möchtest deinem Schwarm gerne näher kommen, aber er macht einen Schritt vor und einen zurück. Was tun, wenn man im Gefühlschaos versinkt, weil der Mann sich nicht sicher ist, was er empfindet? Paartherapeutin Lisa Fischbach erklärt dir, wie du darauf reagieren kannst.

News aus dem Netzwerk