Enthaltsamkeit - Serie: Sex-IrrtümerLebe lieber unkeusch

MITTWOCH, 15.04.2009

In einer neuen Serie klären wir verbreitete Sex-Mythen auf. Heute: Kann man in einer Beziehung durch sexuelle Enthaltsamkeit erreichen, dass die Lust wieder zunimmt?

Natürlich besteht die Möglichkeit, es mit der großen Liebe zuerst einmal langsam anzugehen und sich in Enthaltsamkeit zu üben - denn diese steigert ja bekanntlich die Lust. Wenn dies grundsätzlich so stimmen würde, gäbe es aber wohl schon lange keine religiösen Keuschheitsgelübde mehr...

Video: Die größten Sexmythen

Enthaltsamkeit hat jedoch keine direkte, unmittelbare Auswirkung auf die sexuelle Lust. Zwar ist es möglich, dass - vor allem in einer glücklichen Beziehung - eine Zeit der erzwungenen Enthaltsamkeit dazu führen kann, dass beide Partner danach wie in der ersten Verliebtheit übereinander herfallen.
Enthaltsamkeit mit Vorsicht genießen

Freiwillige Enthaltsamkeit dagegen eignet sich nur sehr bedingt als Mittel zur Luststeigerung. Sie kann ganz im Gegenteil sogar dazu führen, dass die Lust im Laufe der Zeit ganz verschwindet, denn woran man sich kaum noch erinnert, das vermisst man auch nicht!
Wer sich guten, lustvollen Sex wünscht, tut deshalb besser daran, Zeit für regelmäßige Übungsstunden einzuplanen. Lust lässt sich nämlich auch lernen und trainieren, und die Erinnerung an genussvolle, ekstatische Stunden zu zweit kann ganz allein schon dafür sorgen, dass sich immer wieder Lust auf mehr einstellt.
Daher ist Enthaltsamkeit gerade dann mit Vorsicht zu genießen, wenn das Sexleben sowieso schon unter Langeweile und Lustlosigkeit leidet - in dem Fall kann sie nämlich noch mehr dazu beitragen, dass dies zum Dauerzustand wird.
Lynn Hagens

Lust auf mehr?
In ihrem Buch "Je kürzer, desto länger: Die populärsten Sex-Irrtümer" (Humboldt Verlag, 8,90 Euro, bestellbar z.B. über www.amazon.de) klärt die Sex- und Partnerschafts-Expertin Lynn Hagens zahlreiche Sex-Mythen auf.

10 Sekunden bis zum nächsten Video
Sex

Mehr zum Thema

Schadet Masturbation der Beziehung? Ein Klischee über Selbstbefriedigung, dass sich schon seit langer Zeit hartnäckig hält...

Selbstbefriedigung: Zeichen für schlechten Sex?

Sex-Mythen gibt's wie Sand am Meer - zum Beispiel diesen über Selbstbefriedigung: "Masturbation ist schlecht für die Partnerschaft". fem.com nimmt den Mythos unter die Lupe.

News aus dem Netzwerk