Dein erstes Mal: Das Blut nach dem Sex

FREITAG, 18.01.2019

Ist der erste Sex vorbei, sehen sich viele Mädchen und Frauen mit einer Blutung konfrontiert. Aber ist das Bluten nach dem ersten Mal normal? Und wie lange dauert das an? Die Antworten variieren von Frau zu Frau.

Viele Mädchen wissen, dass das erste Mal eine Blutung mit sich bringen wird. Doch diese kann unterschiedliche Ursachen haben. Je nachdem, was der Grund für die Blutung ist, könnte auch ein Arztbesuch notwendig sein. Daher ist es sehr wichtig, zu wissen, was bei der Blutung nach dem ersten Sex normal ist, und was vielleicht einer Untersuchung durch den Frauenarzt bedarf. 

Bluten nach dem ersten Mal: Wie kommt es zur Blutung? 

Der häufigste Grund für eine vaginale Blutung nach dem ersten Mal ist der Riss des Jungfernhäutchens, wie die Experten von "Med-Health" schreiben. Da das Jungfernhäutchen in vielen Fällen nur eine dünne Membran ist, kann es durch das erstmalige Eindringen des Penis reißen. Bei einigen Mädchen ist es allerdings auch sehr flexibel und reißt nicht beim ersten Mal. In diesen Fällen kommt es nach dem ersten Sex nicht zu einer Blutung.

Ist das Jungfernhäutchen gerissen? Dann kann nach dem Sex Blut im Bett zu sehen sein.

Blut danach: Mögliche Ursache Periode 

Doch nicht nur der Riss des Jungfernhäutchens kann die Ursache für Blut nach dem ersten Geschlechtsverkehr sein. Es könnte sich ganz simpel auch um eine Monatsblutung handeln. Doch wie lässt sich das unterscheiden? Eine Menstruationsblutung fällt meist stärker aus und wird von typischen PMS-Symptomen begleitet. Das erste Mal Sex geht meist nicht mit anschließenden Krämpfen oder Stimmungsschwankungen einher, wie es bei der Periode der Fall ist.

Erstes Mal: Blut am nächsten Tag 

Das erste Mal Sex hat bei einigen Frauen nicht nur eine einmalige Blutung zur Folge. Es kann auch vorkommen, dass am nächsten Tag oder auch in den folgenden Tagen leichte Schmierblutungen auftreten. Auch das ist normal, solange diese nicht länger als ein bis drei Tage andauern. Wenn der Blutfluss allerdings auch in diesen Tagen stärker ist, solltest du auf jeden Fall einen Frauenarzt aufsuchen, um die Ursache dafür zu klären. Solche starken Blutungen, die auf das erste Mal folgen, gehen häufig auch mit weiteren unangenehmen Symptomen einher – ein Grund mehr, sofort einen Spezialisten aufzusuchen.

Mögliche Ursachen für Blutungen nach dem Sex 

Was steckt dahinter? Blut nach dem ersten Mal kann verschiedene Ursachen haben.

Nicht nur nach dem ersten Mal können Blutungen auftreten, viele Frauen leiden im Laufe der Zeit unter Blutungen nach dem Sex. Oft hat das harmlose Ursachen wie eine vaginale Trockenheit oder zu intensiver Geschlechtsverkehr, der zu kleinen Verletzungen in der Vagina führt. Doch nicht immer sind die Ursachen harmlos: So können beispielsweise auch Infektionen mit Chlamydien, Entzündungen der Vagina oder Gebärmutterhalskrebs dafür verantwortlich sein. Solltest du regelmäßig nach dem Sex bluten, solltest du deshalb unbedingt deinen Frauenarzt aufsuchen, um ernsthafte Krankheiten auszuschließen.

Fazit der Redaktion

Beim ersten Mal kann es zu einer Blutung kommen, muss aber nicht. In der Regel ist das gerissene Jungfernhäutchen dafür verantwortlich. Doch es gibt auch andere mögliche Ursachen, die meist kein Grund zur Sorge sind. Allgemein gilt aber: Wird die Blutung nach dem Sex zur Regel, sollte ein Arzt die Ursache abklären.

10 Sekunden bis zum nächsten Video Stop Nochmal abspielen