Kinderwunsch: richtige Ernährung fürs Wunsch-Baby

SAMSTAG, 02.05.2009

Wenn eine Schwangerschaft auf sich warten lässt, kann die richtige Ernährung nachhelfen. fem.com verrät, worauf Sie - und Ihr Partner - achten sollten.

Zunächst einmal ganz allgemein: Sehr dünne oder dicke Frauen haben es schwer, schwanger zu werden. Starkes Untergewicht kann etwa bewirken, dass der Eisprung nur noch unregelmäßig, im schlimmsten Fall sogar gar nicht mehr stattfindet. Außerdem kann die Gebärmutterschleimhaut geschädigt werden, so dass sie keine befruchtete Eizelle mehr aufnimmt. Beim Mann kann Untergewicht zu einer Abnahme der Spermienqualität führen.

Zu viele Kilos können unfruchtbar machen

Übergewicht kann sich ebenfalls bei beiden Partnern negativ auf die Fruchtbarkeit auswirken: Bei Frauen stellt der Körper dann unter Umständen zuviel Insulin her, das einen regelmäßigen Eisprung stört. Studien haben außerdem bewiesen, dass korpulente Männer weniger Samenflüssigkeit produzieren und einen größeren Anteil anormaler Spermien aufweisen als normalgewichtige.

Ausgewogene Ernährung ist wichtig

Zusätzlich zu einem gesunden Körpergewicht sollten Sie auf eine abwechslungsreiche, vitamin- und nährstoffreiche Ernährung achten. (ame)
Klicken Sie sich durch die Gallery, um zu erfahren, welche Nährstoffe und Lebensmittel Ihrem Kinderwunsch auf die Sprünge helfen können - und was Sie lieber meiden sollten.

10 Sekunden bis zum nächsten Video

Mehr zum Thema

Die Gründe für einen unerfüllten Kinderwunsch können vielschichtig sein

Warum werde ich nicht schwanger?

Sich für ein Baby entscheiden und in Zukunft beim Sex auf Verhütung verzichten – für viele Paare eine aufregende Sache. "Warum werde ich nicht schwanger?" und "Was stimmt nicht?" fragen sich Frauen allerdings schnell, wenn mehrere Versuche erfolglos bleiben. Dafür kann es viele Ursachen geben.

News aus dem Netzwerk