Brennnesselsuppe: Rezept für Genuss auf skandinavische Art

Donnerstag, 12.10.2017
  • Derzeit 4 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Jetzt abstimmen! 8 Stimme 8 Stimmen gezählt
Arbeitszeit: 25 min Kalorien p. P.: 200
Die Brennnesselsuppe ist ein echter Gesundmacher! Der Grund: Die hierzulande als "Unkraut" beschimpfte Pflanze ist randvoll mit Vitaminen und Mineralien. Ihre jungen Triebe eignen sich perfekt als Basis für eine aromatische und frische Suppe, die vor allem in Skandinavien viele Anhänger hat.

Hättest du's gewusst? Die Brennnessel eignet sich in der Küche für zahlreiche aromatisch Rezepte: Brennnesselblätter schmecken zum Beispiel fein in Rühreiern und eignen sich auch für die Zubereitung von Frittatas – oder eben für eine köstliche Suppe nach skandinavischem Rezept.

Brennnesseln: Der Schreck aus Kindheitstagen

Wir alle können uns nur allzu gut an den Schreckensmoment erinnern, wenn wir als Kinder in eine Brennnessel gefasst haben. Autsch, das hat ewig gezwiebelt! Deshalb können sich wohl auch die wenigsten vorstellen, dass eine Brennnesselsuppe eine echte Delikatesse ist.

Aber bei der Zubereitung verändern sich die Eigenschaften der Pflanze. Brennnesseln sollten vor der Verwendung kurz mit heißem Wasser blanchiert werden. Gezähmt (sprich: erhitzt) verliert die Brennnessel nämlich ihren Schrecken und wird zum sanften Zungenschmeichler. Weil die Brennnessel aber doch für ihre schmerzhaften Pieksereien bekannt ist, solltest du bei der Verarbeitung der Brennnesselblätter sicherheitshalber Einweghandschuhe tragen.

Wir stellen dir heute ein ganz tolles Brennnessel-Rezept vor: eine Suppe voller Aromen. Es stammt aus dem Kochbuch "Die leichte Küche Skandinaviens" von Trina Hahnemann (erschienen im Umschau Verlag; 10 Euro als Taschenbuch).

Zutaten für die Brennnesselsuppe (für 4 Personen)

  • 2 Scheiben Roggen- oder Dinkelbrot, fein gewürfelt
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 1,3 Liter Gemüsebrühe
  • 1 Messerspitze gemahlene Muskatnuss
  • 200 Gramm Brennnesseln
  • 4 Eier
  • 1 Handvoll Brunnenkresse zum Garnieren
  • Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung des Suppen-Rezepts

1. Den Ofen auf 180 °C vorheizen. Brotwürfel in einer kleinen Schüssel mit einem Esslöffel des Olivenöls und dem Knoblauch vermengen, salzen und pfeffern.

2. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, die Würfel darauflegen und in zehn Minuten zu knusprigen Croûtons backen.

3. Das restliche Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Zwiebeln dazugeben und fünf Minuten glasig dünsten. Gemüsebrühe angießen, mit Muskatnuss würzen und einmal aufkochen lassen.

4. Brennnesseln hineingeben und abgedeckt 20 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Eier wachsweich kochen, eiskalt abschrecken und sofort pellen. Längs halbieren.

5. Die Suppe mit dem Pürierstab fein mixen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf vier Schüsseln verteilen, mit Eierhälften und Brunnenkresse garniert servieren.

Apropos: Wer die Brennnesselsuppe vegan servieren möchte, lässt einfach die Eier weg. Schon wird aus dem Rezept ein tierfreundliches Gericht, das zudem auch noch sehr kalorienarm und figurfreundlich ist. Wir wünschen einen guten Appetit!

Klick dich weiter zu mehr Rezepten aus "Die leichte Küche Skandinaviens".

Brennnesselsuppe: Rezept für Genuss auf skandinavische Art

Mmmh… Die skandinavische Brennnesselsuppe ist ein kulinarisches Highlight!

Mehr zum Thema

Skandinavische Rezepte Lauch-Feta-Tarte

Diese pikante Tarte aus dunkel-würzigem Roggen-Quark-Teig stammt aus Dänemark. Dazu schmeckt ein frischer, knackiger Salat.