Das Schlank-im-Schlaf-Prinzip: Rezepte für das Abendessen

MONTAG, 09.10.2017

Du willst ganz easy abnehmen, ohne zu hungern? Dann sind Schlank-im-Schlaf-Rezepte für das Abendessen genau das Richtige für dich. Die Diät richtet sich nämlich nach dem Biorhythmus und Insulinspiegel des Menschen. Abends stehen daher kohlenhydratarme, eiweißreiche Mahlzeiten auf dem Programm.

"Morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König und abends wie ein Bettelmann" – so in etwa isst man bei den Schlank-im-Schlaf-Rezepten. Die von Dr. Detlef Pape entwickelte Diät ist auch als Insulin-Trennkost bekannt, da mit gezielter Auswahl und Aufteilung der Nahrungsmittel und langen Pausen zwischen den Mahlzeiten versucht werden soll, den Insulinspiegel absinken zu lassen. Der Diätcheck von "Stern.de" beschreibt das Prinzip folgendermaßen: Das normalerweise durch Kohlenhydratzufuhr ausgeschüttete Insulin blockiert die Fettverbrennung und regt den Körper an, Fett zu speichern – die Trennkost, bei der Eiweiße und Kohlenhydrate speziell kombiniert werden, soll den Insulinspiegel niedrig halten und somit die Fettverbrennung verstärken.

Schlank im Schlaf mit Eiweiß am Abend

Während morgens große Kohlenhydratportionen erlaubt sind und du mittags eine Mischkost aus Kohlenhydraten und Eiweiß-Rezepten zu dir nehmen sollst, schreibt die Schlank-im-Schlaf-Diät für abends eine leichte Mahlzeit ohne Kohlenhydrate, dafür mit viel Eiweiß vor. Dementsprechend darfst du bei einem Schlank-im-Schlaf-Abendessen gerne ein Spiegelei oder eine Portion Rührei zu dir nehmen. Auch Fleisch, zum Beispiel vom Lamm, Rind oder Geflügel ist erlaubt, ebenso Garnelen oder Meeresfrüchte – nur auf die typischen kohlenhydrathaltigen "Sättigungsbeilagen" solltest du verzichten. Vegetarier greifen stattdessen zu Tofu oder einer Portion Käse mit Quark. Joghurt sollte ungezuckert und ohne süße Fruchteinlage verzehrt werden.

Vorschläge für das Abendessen

Eine vitaminreiche Variante für das Schlank-im-Schlaf-Abendbrot wäre zum Beispiel ein leichter Salat mit Tomaten und Gurken, dem du für den extra Eiweiß-Kick Thunfisch beigeben kannst. Auch ein Omelett aus Eiern, das du mit Zwiebeln, Peperoni, Oliven und Tomaten aufpeppst, hilft, die Fettverbrennung anzuregen. An einem leckeren Putenragout kannst du dich nach Herzenslust satt essen: Dafür einfach 250 Gramm Putenschnitzel würfeln, eine Zwiebel in Ringe schneiden und mit gehacktem Knoblauch und Ingwer in einer Pfanne anrösten. Fleisch dazugeben und anbraten. Einen Spritzer Zitronensaft, 2 Esslöffel Sojasauce und 150 Milliliter Wasser mit gehackten Thymian und Estragon vermengen und das Ganze zum Fleisch geben. Mit Pfeffer und Salz abschmecken und das Ragout 45 Minuten schmoren lassen.

Schlank-im-Schlaf-Rezept: Blitzschnelle Wok-Pfanne

Ein weiteres leckeres Rezept, an dem auch Gäste ihre Freude haben, stammt aus dem Buch "Schlank im Schlaf für Berufstätige". Das Asia-Gemüse mit Fisch aus dem Wok ist im Handumdrehen zubereitet.

Wer beim Abendessen auf Kohlenhydrate verzichtet, lässt die Pfunde purzeln.

Wer beim Abendessen auf Kohlenhydrate verzichtet, lässt die Pfunde purzeln.

Für 2 Personen brauchst du:

  • 1 Esslöffel Öl
  • 450 Gramm TK-Asia-Gemüse
  • 200 Gramm Bambussprossen (aus dem Glas)
  • 300 Gramm festfleischiges Fischfilet (z.B. Rotbarsch oder Viktoriabarsch, frisch oder TK, aufgetaut)
  • 3 Esslöffel Sojasauce
  • 1 Teelöffel Ingwerpulver
  • 1 Teelöffel Cayennepfeffer
  • 4 Esslöffel Brühe
  • 60 Gramm Cashewkerne
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

1. Das Öl in einer großen Pfanne oder einem Wok erhitzen und das gefrorene Asia-Gemüse darin ca. 5 Minuten anbraten. Die Bambussprossen abtropfen lassen und dazugeben. Das Fischfilet in mundgerechte Stücke schneiden und ebenfalls in die Pfanne geben und unterrühren.

2. Aus Sojasauce, Ingwerpulver, Cayennepfeffer und Brühe eine Marinade rühren und zur Fisch-Gemüse-Mischung gießen. Unterrühren und einmal aufkochen lassen. Die Cashewkerne grob hacken. Das Gericht vor dem Servieren mit Salz und Pfeffer abschmecken, auf zwei Teller verteilen und mit den Cashewkernen bestreuen. Guten Appetit!

10 Sekunden bis zum nächsten Video

Mehr zum Thema

News aus dem Netzwerk