Gesundheit & Ernährung

CBD-Öl: Der neue Alleskönner Hanföl

MONTAG, 28.01.2019

Ob als Beauty-Wunderwaffe oder als entzündungshemmendes Mittel: Hanföl wird als neuer Alleskönner gefeiert. Doch was ist CBD-Öl genau und was kann das Produkt eigentlich?

 

Der Hanf-Trend geht weiter und so avanciert Hanföl immer mehr zum echten Allrounder. Doch um es gleich vorwegzunehmen: Cannabidiol (CBD) wird aus Nutzhanf gewonnen, das im Gegensatz zum THC-haltigem Cannabis nicht psychoaktiv ist, also nicht berauscht. Das Öl wird in Form von Kapseln und Tropfen im Handel angeboten und ist mittlerweile auch ein beliebter Inhaltsstoff von Cremes. Welche Wirkungen dem Produkt zugesprochen werden, erfährst du hier.

 

Wie wirkt Hanföl?

Das Wirkungsspektrum von Cannabidiol ist vielfältig. So soll das Öl unter anderem entkrampfend, entzündungshemmend und schmerzstillend wirken. Zudem wird ihm eine angstlösende und beruhigende Wirkung nachgesagt. Daher soll es sich unter anderem für Personen anbieten, die unter Stress, Schlafstörungen oder Regelschmerzen leiden. Krankheiten heilen kann es zwar nicht, doch es soll helfen, bestimmte Symptome zu lindern.

Aber das Öl aus Hanf macht nicht nur bestimmten pharmazeutischen Produkten Konkurrenz, auch die Beauty-Industrie setzt immer mehr auf Cremes und Lotionen, die das Öl enthalten. Warum? Weil CBD als Wunderwaffe gegen gereizte Problemhaut gilt. So sollen Hanfcremes dank ihrer entzündungshemmenden Wirkung beispielsweise gute Helfer bei Pickeln und Akne sein.

 

Wo kann ich Produkte mit Hanföl kaufen?

CBD-Öl ist in Deutschland als Nahrungsergänzungsmittel zugelassen und unter andere online oder in Drogerien erhältlich. Da es sich um ein natürliches Nahrungsergänzungsmittel handelt, sind die Produkte frei verkäuflich. Aber aufgepasst: Wer aufgrund einer chronischen Erkrankung Medikamenten einnimmt, sollte sich vorab mit seinem Arzt oder dem Apotheker absprechen, um mögliche Wechselwirkungen zu vermeiden.

 

Ölflaschen und Blätter pin

Hanföl ist das neue Superöl.