Schon ein Fastentag gibt deinem Körper den Power-Boost

DONNERSTAG, 01.02.2018

Beim Thema Fasten spalten sich die Gemüter: Die einen schwören darauf, andere halten nichts von dem Trend und behaupten, dass kurzzeitige Veränderungen des Lebensstils keine wirklichen Auswirkungen auf den Körper haben können. Doch Letzteres ist falsch, wie eine Studie des American College of Cardiology in New Orleans zeigt.

Laut dem Wissenschaftler Benjamin D. Horne, wirkt sich ein kurzer Verzicht auf Nahrung positiv auf Herzrisikofaktoren, Blutzucker und Übergewicht aus. Getestet wurde das an 200 Probanden, die 24 Stunden lang lediglich Wasser zu sich nehmen durften. Das Ergebnis war verblüffend!

Sofortige, positive Effekte des Fastens auf den Körper

Bereits ein kurzes Fasten kann den HGH-Spiegel im Körper um 2.000 Prozent steigern. Dieses Hormon (Human Growth Hormone) sorgt dafür, dass der Stoffwechsel stabilisiert und gestärkt wird und reduziert gleichzeitig den Abbau von Muskelmasse. Die HGH-Produktion wird normalerweise während des Schlafens hochgefahren.

Ja, ein Tag fasten lässt die Pfunde purzeln

Natürlich darf man sich hierbei nicht zu viel erhoffen, aber auf jeden Fall werden sich die Werte der Blutfette in eurem Körper erhöhen. So kann euer Körper Fett anstatt Zucker zur Energiegewinnung nutzen, was bedeutet, dass der Abbau von Fettzellen in eurem Körper angekurbelt und Übergewicht reduziert wird.

Fasten als Jungbrunnen für eure Gelenke

Ja, auch euren Gelenken schadet ein kurzzeitiger Verzicht nicht – ganz im Gegenteil. Denn diese werden generell wenig durchblutet, weshalb sich hier gerne Gifte und Schlacken ansammeln. Wichtig dabei ist viel zu trinken – stellt es euch einfach so vor, als würdet ihr die schlechten Stoffe herausspülen. Leidet ihr unter Gelenkschmerzen hilft oft schon ein Fastentag pro Woche, um eine Verbesserung feststellen zu können – let’s try!

Frau trinkt Wasser

Mehr zum Thema

Eine Woche radikal fasten, weit weg von der Hektik des Alltags. Wie fühlt sich das an? Ein Selbstversuch in Kärntens ältestem noch bewohntem Kloster.

Fasten: Ein SelbstversuchDie reine Leere

Eine Woche radikal fasten, weit weg von der Hektik des Alltags. Wie fühlt sich das an? Ein Selbstversuch in Kärntens ältestem noch bewohntem Kloster.