"Ab-Crack": So gefährlich ist das neue Schönheitsideal

FREITAG, 02.09.2016

Auf Social Media werden in regelmäßigen Abständen neue Schönheitsideale in die Welt gerufen. Aktueller Beauty-Trend: der Ab-Crack. Im Gegensatz zum vorangegangenen Thigh Gap liegt hierbei der Fokus auf der Körpermitte. Was sich dahinter verbirgt und wie gefährlich der Hype ist, liest du hier.

Unter dem Hashtag #abcrack sammeln zur Zeit viele Fitnessfreaks Bilder von ihren Bäuchen. Was auffällt: Sixpack ist gut, heute ist es jedoch ein gewisser Spalt, der alle Aufmerksamkeit auf sich zieht. Eine knallharte Diät und ein straffer Trainingsplan soll's möglich machen. 

Was ist der Ab-Crack? 

Der Ab-Crack bedeutet übersetzt so viel wie "Bauchspalte". Und genau darauf basiert das Schönheitsideal. Menschen präsentieren eine klare und tiefe Linie, die sich mittig vom Brustkorb bis zum Bauchnabel zieht. Wirkt unnatürlich und tatsächlich steckt auch harte Arbeit hinter diesem Look. Zwar sind manche Menschen von Natur aus mit der Linie bestückt, sodass es ihnen leichter fällt, sie hervorzuheben. Andere werden diesem vermeintlichen Ideal nie entsprechen können, weil ihnen die Veranlagung fehlt. Eins aber steht fest: Es kann durchaus gefährlich sein, diesem Trend nachzueifern. 

Möglichst wenig Körperfett

Es müssen schon viele Grundbedingungen stimmen, damit der Ab-Crack überhaupt am Körper sichtbar ist. Als wichtigste Voraussetzung für die gehypte Bauchspalte gilt ein gefährlich geringer Körperfettanteil von maximal 12 bis 15 Prozent. Zum Vergleich: Der normale Prozentsatz liegt bei Frauen je nach Alter zwischen 21 und 35 Prozent. Um den Fettanteil so gering zu halten, müssen Menschen genaustens auf ihre Ernährung achten und überdurchschnittlich viel Sport betreiben. Wer dieses Training zu ernst nimmt, dem drohen Mangelerscheinungen. 

In diesem Sinne ist der Ab-Crack nur eine weitere Stufe in Richtung Magerwahn. Gerade junge Frauen sind sehr empfänglich für solche Schönheitsideale und versuchen ihnen nachzueifern. Erreichen sie ihr Ziel nicht, leidet ihr Selbstbewusstsein – dabei ist es viel wichtiger, sich in seinem eigenen Körper wohlzufühlen. Und ein schöner Bauch braucht garantiert keinen Ab-Crack.

10 Sekunden bis zum nächsten Video

Mehr zum Thema

Wie veränderte sich das Schönheitsideal?

Das Schönheitsideal der Frau im Wandel der Zeit

Das Schönheitsideal der Frauen hat sich im Laufe der Zeit drastisch verändert. Mal war eine schlanke Linie bevorzugt, mal ein kurviger Körper mit Bäuchlein. Hier können Sie sich einen Überblick verschaffen.

News aus dem Netzwerk