Miss Oops: Beauty-HelferleinNo more "Oops"

DONNERSTAG, 03.11.2011

Nie mehr ungewollte Einblicke bei der Hüftjeans oder fiese Ausschnitt-Blitzer: Die coolen Beauty-Helferlein der Kultmarke Miss Oops erweitern ihr Angebot in Deutschland.

Peinliche "Oops"-Momente kennen wir alle: die Hüfthose zeigt mehr, als sie sollte oder das Dekolleté verrutscht. "Schluss damit", dachte sich die US-Amerikanerin Jennifer Higgins und gründete die Marke Miss Oops, die sich auf "lebensrettende Werkzeuge für jede Handtasche" spezialisiert hat.

Als Higgins auf dem Weg zur Hochzeit einer Freundin Deostreifen auf ihrem Kleinen Schwarzen entdeckte, schlug die Geburtsstunde der Marke: Sie machte sich auf die Suche nach einem passenden Schwamm - kräftig genug, um die Streifen zu beseitigen und schonend genug, um das Kleid nicht zu ruinieren. Tatsächlich fand sie am Ende ein passendes Hilfsmittel, beschloss jedoch, für solche Fälle einen Schwamm zu entwickeln, der in jede Handtasche passt: der "Rescue Sponge", das erste Miss Oops-Produkt, war geboren.

Oops hat Potential

Mittlerweile reicht das Angebot  von kleinen Helfern gegen Mode-Fauxpas über Beauty-Produkte bis hin zu speziellen Treatments für werdende Mütter. Bislang waren die lebensrettenden Werkzeuge ausschließlich über www.niche-beauty.com (fem.com berichtete) erhältlich. Jetzt hat auch Branchenriese www.douglas.de das Potential entdeckt und die Helferlein ins Sortiment aufgenommen. Oops-Momente gibt es schließlich genug...

Silikoneinsatz für BHs von Miss Oops schützt das Dekolleté vor unfreiwilligen Blitzern.

 

Mehr zum Thema

Das Dekolleté einer Frau kann Aufschluss über ihren Charakter bringen

6 Dekolletés, 6 Charaktere und 6 Intentionen

Was verrät ein Dekolleté über eine Frau? Wir lüften das Geheimnis und stellen Ihnen die sechs gängigsten Dekolleté-Varianten vor.

News aus dem Netzwerk