Ausschnitte der Stars: Tops & FlopsTrès Dekolletee

SAMSTAG, 16.05.2009

Von A nach C: Ein perfekt gepushtes Dekolletee ist ein Eyecatcher auf dem Roten Teppich. fem.com hat die Tops und Flops der Star-Ausschnitte.

Nicht zu flach darf es sein, aber auch nicht zu wuchtig. Nicht mehr als fünf Zentimeter Brustansatz sollte es zeigen - und auf keinen Fall mit einem zu kurzem Rock kombiniert werden. Faustregeln für das perfekte Dekolletee gibt es viele - doch die sind dazu da, um von Hollywoods A-List gebrochen zu werden. Denn vor allem die Celebs, die von einer Schar Stylisten umgeben sind, greifen bei ihren Ausschnitten immer wieder daneben.

Busenfreunde

Aktuelles Beispiel: Christina Aguilera. Während ihrer Schwangerschaft brauchte die Popröhre E-Cups, bemühte sich jedoch gar nicht erst, die großen Körbchen zu bedecken. Und auch jetzt verpackt sie ihre große Oberweite nur dürftig - und landet deswegen immer wieder in den "Fashion-Faux-Pas"-Listen. In guter Gesellschaft ist Xtina von Dekolletee-Fan Halle Berry, die gerne noch mehr zeigen würde: "Ich habe leider eine Nacktklausel im Vertrag, sonst würde ich immer wieder oben ohne gehen", sagt das Bondgirl. Diese Klausel hat Mariah Carey nicht, dafür aber eine eigene "Busenkleberin", die darauf achtet, dass man viel sieht - aber eben nicht alles.

Die Top- und Flop-Dekolletees der Stars

Von allem zu viel, nur vom Stoff zu wenig: Christina Aguilera liegt bei der Wahl ihrer Ausschnitte gerne mal daneben.

 

Mehr zum Thema

Christina Aguilera: Dreiecksbeziehung

Christina Aguilera: DreiecksbeziehungMénage à trois

Christina Aguilera in einer Dreiecksbeziehung? Das können wir uns nicht vorstellen. Trotzdem lebte sie mit ihrem Ex und dem neuen Lover unter einem Dach.

News aus dem Netzwerk