Asos will Kaschmir, Mohair und Co. aus Sortiment verbannen

MITTWOCH, 20.06.2018

Viele Modemarken haben in den vergangenen Monaten Echtpelz aus ihrem Sortiment verbannt. Jetzt setzt der Online-Händler Asos ein weiteres Zeichen für den Tierschutz und schmeißt weitere Materialien aus seinem Shop.

Nachdem in den vergangenen Monaten große Marken wie Gucci oder Versace Echtpelz abgeschworen haben, geht Asos nun einen Schritt weiter: Bis Januar 2019 soll ein Großteil tierischer Materialien aus dem Sortiment des britischen Online-Versandhandels verschwunden sein. Zu den verbotenen Materialien gehören dann neben Echtpelz und Angora auch Seide, Mohair, Kaschmir und Federn.

Asos setzt ein Zeichen für den Tierschutz

Den radikalen Schritt kündigte das Unternehmen in den überarbeiteten Tierschutzrichtlinien auf seiner Webseite an. Die Auflagen sollen sowohl für Produkte des Labels als auch Waren anderer Marken gelten, die über den Shop verkauft werden. Zur Begründung heißt es auf der Webseite: "Asos glaubt fest daran, dass es nicht akzeptabel ist, dass ein Tier im Namen der Mode  oder der Kosmetik leiden muss. Kein Tier sollte nur deshalb getötet werden, um als Produkt auf der Website von Asos verkauft zu werden." So werden zwar weiterhin Lederprodukte auf der Seite angeboten. Bei diesen müsse es sich aber explizit um Abfallprodukte aus der Fleischindustrie handeln.

Nicht nur Echtpelz steht in der Kritik

Während Echtpelz nicht nur bei Tierschützern schon lange in der Kritik steht, waren andere tierische Materialien meist weniger im Fokus kritischer Berichterstattung. Doch im Mai 2018 sorgten Enthüllungen von PETA für Erschütterung: Mit erschreckendem Bildmaterial hatte die Tierschutzorganisation die Mohair-Produktion in Südafrika angeprangert. Nach den Veröffentlichungen kündigten laut PETA mehr als 100 Unternehmen an, Mohair aus dem Sortiment zu verbannen. Darunter das Label C&A Global, das ab der Frühjahr/Sommerkollektion 2019 keine Produkte mit Mohair mehr verkaufen wolle.

Frau im Pullover pin

Kaschmirpullover gibt es demnächst nicht mehr im Sortiment von Asos.