8 simple Dinge, die deine Wohnung sofort gemütlich machen

DIENSTAG, 06.12.2016

Du möchtest dein Zuhause verschönern und dich dabei nicht in Unkosten stürzen? Alles was du brauchst, sind acht Gegenstände und schon kannst du deine Wohnung gemütlich machen. Dafür sind weder teure Designer-Stücke, noch außergewöhnliches handwerkliches Geschick nötig – nur etwas Fantasie.

Upcycling und DIY lautet dein neues Motto. Ob du gerade frisch umgezogen bist oder deinen eigenen vier Wänden einfach ein kleines Facelifting verpassen möchtest – um deine Wohnung gemütlich zu machen, sind nur wenige Handgriffe nötig.

1. Blumentöpfe selbst bemalen

Pflanzen sorgen nicht nur für ein gutes Raumklima, sondern bringen auch Farbe ins Spiel und machen die Wohnung gemütlicher. Damit die Töpfe zu den Blümchen passen, kannst du ihnen einen coolen Anstrich verpassen. Besorge dir Gefäße aus Ton und tobe dich nach Lust und Laune aus. Achte darauf, dass die Farbe wasserfest ist, Acrylfarbe ist beispielsweise gut geeignet. Sollen die Töpfe auch den Balkon schmücken, greif zu wetterfester Außenfarbe.

2. Vintage-Flair verbreiten

Du hast keine künstlerischen Ambitionen? Macht nichts. Aus alten Blechdosen kannst du fix Außen-Blumentöpfe im Vintage-Stil basteln. Schlag mit einem Hammer und einem Nagel einige Löcher in die Unterseite – so verklumpt die Pflanzenerde später nicht und überschüssiges Wasser läuft ab. Fülle eine dünne Kiesschicht ein und gib darauf eine Blumenerde-Mischung. Jetzt kannst du die Blumen eintopfen.

3. Wände verschönern

Bereits kleine Farbakzente können eine Wohnung gemütlicher machen. Keine Angst, eine professionelle Malerausrüstung ist nicht nötig, um deinen Wänden einen neuen Look zu verpassen: Schneide aus einem Haushaltschwamm einen Kreis aus. Such dir ein bis drei Töne aus derselben Farbfamilie aus, tupfe den Schwamm hinein und drücke ihn anschließend auf die Mauer. Et voilà, schon ziert deine nackten Wände ein süßes Pünktchenmuster.

4. Hoch die Tassen

Du möchtest in deinen Urlaubserinnerungen schwelgen? Selbst gemachte Foto-Untersetzer sind nicht nur auf deiner nächsten Hausparty der absolute Hit, sondern machen deine Wohnung im Handumdrehen gemütlich. Besorge dir quadratische Untersetzer aus Holz oder lass dir im Baumarkt passende Stücke zuschneiden. Bearbeite die Oberflächen, wenn nötig, mit Sandpapier. Schneide danach DIN A4 große Stücke Wachspapier aus und klebe jeweils zwei an den Rändern zusammen, sodass die gewachste Seite nach außen zeigt.

Such dir nun die gewünschten Motive aus und bearbeite sie mit einem Fotoprogramm:  Schneide jede Bilddatei zu einem Quadrat derselben Größe zu. Druck die Bilder anschließend auf dem Wachspapier aus (ein Probedruck vorab zeigt dir, ob die gewählte Größe stimmt). Wenn du das frische Bild mit der feuchten Seite auf den Untersetzer legst und mit einem Löffel darüber streichst, kannst du das Foto übertragen. Pinsel mit Acryllack eine dünne Schicht darüber, um das Motiv zu fixieren und fertig.

5. Wohnung gemütlich machen: Zettelwirtschaft ordnen

Auf deinem Schreibtisch regiert das Chaos? Schneide aus Papier eine Schablone in Form eines großen Hexameters oder eines Diamanten zu. Übertrage die Form dann auf eine Korkplatte. Schneide das Muster entlang der Linien vorsichtig aus und male mit einem wasserfesten Stift Facetten auf. Dadurch entsteht die Illusion von Dreidimensionalität. Schon hast du eine individuelle Pinnwand, die der Zettelwirtschaft den Kampf ansagt.

6. Bunte Farbenspiele

Ombré Kissen selber machen

Einfarbig, zweifarbig oder gemustert? Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Kuschelige Kissen sind perfekt, um deine Wohnung gemütlich zu machen. DIY ist deine neue Devise! Wie wäre es mit dem stylischen Ombre-Stil? Du brauchst weiße Kissenbezüge und einen Eimer mit heißem Wasser, um etwas Kleiderfarbe in deinem Lieblingston darin aufzulösen. Binde den Bezug bis zu der Stelle ab, die du einfärben möchtest. Aufgrund von Spritzgefahr solltest du die Arbeitsfläche abdecken und Handschuhe tragen.

Tauche das untere Ende des Stoffes nun für einige Minuten in die Flüssigkeit. Ziehe den Bezug dann etwas nach oben – der Kissenbezug saugt sich dabei in unterschiedlichen Intensitäten mit Farbe voll. Folge der Anleitung der Packungsbeilage und lass die Bezüge anschließend trocknen.

7. "Klopf, klopf ..."

Präsentiere schon am Eingangsbereich deine Kreativität

Präsentiere schon am Eingangsbereich deine Kreativität.

Fußmatten eignen sich hervorragend, um witzige Statements zu setzen. Kaufe dir eine weiße Matte und überlege dir, welcher Schriftzug sie zieren soll. Druck die Buchstaben einzeln in passender Größe aus. Befestige das Papier mit etwas Kleber an der Matte, decke den Boden gut ab und sprühe mit einer Farbe deiner Wahl los. Sobald die Sprühfarbe trocken ist, nimmst du die Schablonen ab und kannst die Buchstaben mit weißer Textilfarbe auffrischen.

8. To-Do-Listen

Deine Küche braucht noch einen Eyecatcher? Eine selbst gemachte Wandtafel leistet gute Dienste, um deine Wohnung gemütlich zu machen: Besorge dir Korkplatten und einen schicken Rahmen. Klebe den Kork auf der Rahmenrückwand fest – so legst du die richtige Größe fest. Trag zuerst eine Grundierung und anschließend spezielle Tafelfarbe auf den Kork auf. Wenn du Lust hast, kannst du auch noch den Rahmen verschönern. Ist alles trocken, hinterlasse nach Herzenslust auf deiner neuen Tafel Botschaften und/oder pinne Bilder an.

8 Dinge, die deine Wohnung sofort gemütlich machen

Mit wenigen Handgriffen verpasst du deiner Wohnung einen individuellen Look.

Mehr zum Thema