Hochzeit: Aktuelle Artikel

Hochzeit 2014 Mode-Tipps für die Sommer-Braut

Ja, ich will! Mode-Tipps für die Sommer-Braut

Ohne das perfekte Kleid, keine perfekte Hochzeit! Die Brautmoden-Trends für diesen Sommer versprechen romantische Verspieltheit und maximale Eleganz. Wir geben nützliche Mode-Tipps für fashionverliebte Hochzeitskandidatinnen.

Welche Brautkleider werden im Jahr 2015 Trend? Wir verraten, mit welchen Kreationen Designer wie Jenny Packham und Carolina Herrera auf der Bridal Fashion Week bezauberten.

Brautkleider: Trends für 2015

Was auf dem Catwalk getragen wird, ist Trend – auch in Sachen Brautkleider! Damit auch Sie up to date sind, stellen wir die wichtigsten Trends für das Hochzeitsjahr 2015 vor.

Hochzeit planen leicht gemacht: mit den Checklisten, Arbeitsblättern und Infos aus diesem Handbuch für Brautpaare.

Hochzeit planen: Checkliste und mehr – Verliebt, verlobt…

Sie möchten Ihre Hochzeit planen? Dann stellen wir Ihnen jetzt Ihren persönlichen Hochzeitplaner in Buchform vor – Checklisten, Arbeitsblätter und jede Menge nützliche Infos inklusive.

Frisch Vermählte aufgepasst! Abenteuerliche Flitterwochen warten auf Sie in diesen traumhaften Hotels.

Honeymoon für Exoten

Sie sind anders? Ihre Hochzeit war es auch und die Flitterwochen sollen es erst recht werden? Dann sind Sie bei diesen außergewöhnlichen Honeymoon-Destinationen genau richtig!

Lust auf einen Film zum Thema Hochzeit? Wir kennen die 15 besten Hochzeitsfilme - von "My Big Fat Greek Wedding" bis "Brautalarm".

Beste Filme: Hochzeit – Himmlische Hochzeiten

Ob frisch verliebt oder frisch getrennt, Braut oder Brautjungfer: Fast jede Frau liebt Filme, die sich um das Thema Hochzeit drehen. fem.com hat die Top 15 gekürt!

Das Augenmerk auf einer Hochzeit liegt unter anderem auf der Braut. Die Beauty-Tipps die jede Braut wieder Frühlingsfit machen können.

Beauty-Tipps für die Braut

Die Hochzeitssaison steht vor der Tür – und Sie haben noch immer Winterfüße, mattes Haar und trockene Haut? Mit diesen Beauty-To-Dos machen sich Bräute frühlingsfit.

Wir erklären, wie Sie Ihr Braut-Make-up selbst schminken können - natürlich schön und gleichzeitig glamourös.

Braut-Make-up selber machen

Das Braut-Make-up selbst zu schminken, ist eine echte Herausforderung. Unser Profi erklärt, worauf Sie beim perfekten Look für Ihre Hochzeit achten müssen.

Aktuelle News

Der Flechtkranz eignet sich hervorragend als Frisur für die Sommerbraut.

Brautfrisuren für den Sommer: Flechtkranz mit Blüten

Wegen der warmen Temperaturen sind im Sommer hochgesteckte Brautfrisuren die richtige Wahl. Der Flechtkranz mit Blüten ist eine dieser Frisuren.

Bei Brautfrisuren im Sommer gibt es einiges zu beachten.

Brautfrisuren: Die besten Sommertrends

Heiraten Sie bald, konnten sich aber bislang noch nicht entscheiden, welche Brautfrisuren für Sie infrage kommen? Einige sind besonders gut für die Hochzeit im Sommer geeignet.

Schönes wetter zur Hochzeit ist wunderbar, doch kann Hitze dem Braut Make-up zusetzen. Wie Sie das verhindern können, erfahren Sie hier.

Braut Make-up im Sommer: Was tun bei Hitze?

Sie planen Ihre Hochzeit im Sommer? Dann sollten Sie bei Ihrem Braut Make-up zusätzliche Details beachten – ansonsten könnte die Hitze für einige unangenehme Überraschungen sorgen.

Der Countdown bis zum Hochzeitstag läuft. Aber welche der vielen Brautfrisuren ist die Richtige? Wir helfen bei der Entscheidung!

Braut Make-up mit falschen Wimpern – Romantische Augenblicke

Möchten auch Sie am schönsten Tag Ihres Lebens mit einem atemberaubenden Augenaufschlag überzeugen? Dann ist ein Braut-Make-up mit falschen Wimpern genau das Richtige für Sie.

Hochzeit - der schönste Tag im Leben

Der Tag der Trauung gilt in der heutigen Gesellschaft für viele als einer der wichtigsten Tage im Leben. War das schon immer so? Es gibt keinen genauen Bestimmungszeitpunkt, wann die Menschen angefangen haben, in monogamen Beziehungen ihr Leben zu teilen und für den Partner zu sorgen.

Man nimmt an, dass ganz am Anfang der Menschheit die Promiskuität herrschte. Man sorgte in der Gruppe füreinander. Noch in vorchristlicher Zeit war Monogamie eher die Ausnahme. Lediglich die Germanen führten eine Einehe.

Auch die romantische Vorstellung, die wir heute mit der Trauung in Verbindung bringen, war damals kein Thema. Man vermählte das Paar, um die gesellschaftliche Stellung zu sichern. Oft nutze man eine Verbindung zweier Menschen auch als Bindeglied zweier Sippen. So wurde eine Vermählung zum Beispiel als Friedensangebot zwischen zwei Königshäusern vollzogen. Es war die symbolische Zusammenführung der einst verfeindeten Länder. Das klingt nüchtern und wenig nach Liebe, doch die Heirat war früher tatsächlich eher ein taktisches, politisches Instrument als etwas Romantisches.

Im Mittelalter war die Vermählung Voraussetzung, um eine Familie gründen zu können. Braut und Bräutigam mussten als Jungfrau in die Ehe gehen. Dies wurde sogar im Kirchenbuch vermerkt. War man offiziell keine Jungfrau mehr, fand die Eheschließung unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Durch die Macht des Christentums unterlag die Ehe ganz der Religion. Die Kirche gab die Regeln des Zusammenlebens vor. So war zum Beispiel sogar die Unterdrückung der Frau legitimiert, denn laut dem Alten Testament musste sich die Frau dem Mann unterwerfen, wie sich die Jünger Christus unterwarfen.

Glücklicherweise ist diese Art des Denkens in den meisten Kulturen nicht mehr aktuell. Seit dem 20. Jahrhundert gelten Frauen und Männer als gleichberechtigt und auch gesetzlich muss die Frau dem Mann nicht mehr allzeit bereit stehen um ihren "ehelichen Verpflichtungen" nachzukommen.

Heute hat eine Eheschließung wenig mit politischen Entscheidungen zu tun. Natürlich verschafft die rechtliche Ehebindung auch gesetzliche Vorteile (Steuervorteile, Absicherung des Partners und der Kinder), aber die wenigsten Paare heiraten noch, weil sie dazu gezwungen werden.

Das Paar entschließt sich heute zur Hochzeit, weil es wirklich davon überzeugt ist, den "Partner fürs Leben" gefunden zu haben - auch wenn dies in unserer Zeit vielleicht idealistisch klingen mag. Schließlich hat man auf Grund von Internet, Mobiltelefon, Medien und der guten Infrastruktur die Möglichkeit überall und zu jeder Zeit potenzielle Partner kennen zu lernen.

Trotzdem entscheiden sich viele Paare für eine festliche Trauung - und dies mit der wirklichen Überzeugung, ihr Leben bis ans Ende zu teilen. Der Hochzeitstag wird sogar oft als "der schönste Tag im Leben" betitelt.

Ob das Zusammenleben dann letztendlich funktioniert, bleibt dem Paar auch selbst überlassen. Denn wer an seiner Beziehung arbeitet und seinem Partner nah bleibt kann es selbst heute schaffen, eine "ewige" Verbindung zu halten.