Nussbraten-Rezept - vegan und festlich

Donnerstag, 19.11.2015

Ein Braten kann auch ohne Fleisch richtig deftig und knusprig sein. Der Beweis: der Nussbraten des veganen Star-Kochs Björn Moschinski. Wir servieren: Nussbraten mit kandierten Maronen, glasierten Möhren und Rotweinzwebeln.

  • Derzeit 3.5 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Jetzt abstimmen! 86 Stimme 86 Stimmen gezählt
Arbeitszeit: 30 min Kalorien p. P.: 500

Was essen Veganer und Vegetarier eigentlich zu festlichen Anlässen - wenn Braten, Gans & Co. tabu sind? Zum Besipiel diesen köstlichen Nussbraten mit kandierten Maronen, Rotweinzwiebeln, glasierten Möhren und Kartoffelpüree von Starkoch Björn Moschinski - garantiert vegan und festtagstauglich. 

Zutaten für den Nussbraten
3 Portionen

70 g Soja Granulat - trocken
75 ml Wasser - kochend
50 g Haselnüsse
25 g Walnüsse
Salz
Pfeffer
10 g vegane Butter - Alsan
30 g Karotten - in sehr feinen Würfeln
20 g Zwiebeln - in sehr feinen Würfeln
20 g weißes Brot - trocken vom Vortag
10 ml Sojasahne - Culinair von Alpro
15 g Senf
10 g Tomatenmark
6 g Seitanpulver
1 MS Guarkernmehl
2 EL Petersilie
Paprikapulver
Kümmel

Für die kandierten Maronen

100 g Maronen - in feine Scheiben geschnitten
20 g Rohrohrzucker
20 ml Wasser

Für die glasierten Möhren

3 Bundmöhren
1 EL vegane Butter - Alsan
Salz

Zutaten für die Rotweinzwiebeln

1 Zwiebel - groß in Streifen
100 ml Rotwein
20 ml Balasamico di Modena
Salz
Pfeffer

Für das Kartoffelpüree

400 g Kartoffeln - festkochend
75 ml Sojamilch
30 g vegane Butter - Alsan
Muskat
Salz
Pfeffer

Zubereitung des Nussbraten-Rezepts

1. In einer beschichteten Pfanne das Wasser mit dem Zucker zu einer goldgelben Flüssigkeit einkochen und dann die Maronenscheiben hinzugeben. Nach 2 Minuten die Maronenscheiben auf Backpapier geben und abkühlen lassen.

2. Das trockene Soja mit dem kochenden Wasser übergießen und für 10 Minuten quellen lassen. Die Nüsse hacken. In einer Pfanne die vegane Butter schmelzen lassen und darin die Zwiebel und Karottenwürfel anbraten. Mit etwas Salz un Pfeffer würzen. Sobald die Zwiebeln Farbe annehmen die gehackten Nüsse dazu geben, für 3 bis 5 Minuten mitrösten und anschließend zum Soja in die Schüsseln geben.

RTEmagicC_vegane-rezepte-bjoern-moschinski-5ts_01.jpg.jpg

3. Nun das trockne Brot, die Sojasahne, den Senf und Tomatenmark zur Nussbraten-Masse geben und ordentlich mit den Händen durchkneten. Nachdem alles gut durchgeknetet ist das Seitanpulver und Guarkernmehl hinzu geben und erneut durchkneten. Mit Petersilie, Paprika, Kümmel, Salz und Pfeffer würzen und den Nussbraten in eine Form bringen.

4. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und den Nussbraten von allen Seiten braun anbraten. Anschließend bei 180°C für 15 Minuten auf mittlerer Schiene in den Ofen schieben. Die Zwiebelstreifen in einer Pfanne anschwitzen und mit dem Rotwein ablöschen. Nun den Balsamico dazu geben und alles einkochen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5. Die Möhren putzen und in gesalzenen Wasser gar kochen. Anschließend in einer Grillpfanne mit etwas veganer Butter und Salz anbraten. Die Kartoffeln in grobe Stücke schneiden und in gesalzenen Wasser weich kochen. Die Sojamilch und die Butter in einem Topf aufsetzen und mit Salz, Muskat und Pfeffer abschmecken. Anschließend die Kartoffeln in den Topf pressen und unterrühren. Abschließend abschmecken und warm servieren.

Sie sind auf den Geschmack gekommen und möchten das Nussbraten-Rezept gern durch eine vegane Vor- und Nachspeise zu einem kompletten Festtagsmenü erweitern? Hier gibt es die passenden Rezepte des Menüs:

RTEmagicC_vegane-rezepte-bjoern-moschinski-3ts.jpg.jpg

>> Vorspeise: Salat mit Granatapfelkernen, felitierten Orangen und Merrettichcreme
>> Dessert: Apfel-Zimt-Küchlein mit einer weihnachtlichen Vanillesauce

Über das Buch "Vegan kochen für alle" von Björn Moschinski

RTEmagicC_vegan_kochen_fuer_alle-kochbuch-bjoern-moschinski.jpg.jpg

Vegan ist Trend, immer mehr Menschen entscheiden sich ganz oder so weit wie möglich auf Produkte zu verzichten, die aus der Tierhaltung gewonnen werden. Lebensmittelskandale und das wachsende Gesundheitsbewusstsein sorgen dafür, dass immer mehr Menschen sich für eine Ernährung ganz ohne  Fleisch, Fisch, Eier, Honig und sonstige tierische Produkte begeistern können.

Starkoch Björn Moschinski verspricht in seinem Buch "Vegan kochen für alle" (erschienen im Südwest-Verlag für 17,99 Euro), ganz neue Geschmackserlebnisse und viel Genuss. Zusammen mit der Veganen Gesellschaft Deutschland und der Kampagne "Rettet die Weihnachtsente" hat der Koch ein feines Menü für festliche Anlässe aller Art zusammengestellt.

Nussbraten zum Fest? Eine leckere vegane Alternative zum traditionellen Weihnachtsbraten.

Veganer Lifestyle und Genuss schließen sich nicht aus. Die Rezepte des veganen Chefkochs Björn Moschinski beweisen es. Er hat uns verraten, wie veganer Nussbraten zubereitet wird.

Weitere Artikel

article
17942
Nussbraten-Rezept - vegan und festlich
Nussbraten-Rezept - vegan und festlich
Ein Braten kann auch ohne Fleisch richtig deftig und knusprig sein. Der Beweis: der Nussbraten des veganen Star-Kochs Björn Moschinski. Wir serv...
http://www.fem.com/rezepte/vegane-rezepte-nussbraten
19.11.2015 11:08
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/rezepte/vegane-rezepte-nussbraten/333069-1-ger-DE/vegane-rezepte-nussbraten_contentgrid.jpg
Rezepte

Kommentare