Rezepte aus "Cook it Easy" Stressfrei Kochen

Mittwoch, 28.10.2009
  • Derzeit 5 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Jetzt abstimmen! 1 Stimme 1 Stimmen gezählt

Mit gerade mal 22 Jahren gehört Sophie Wright bereits zu Großbritanniens bekanntesten TV-Köchen. fem.com stellt drei ihrer Rezepte vor.
Sophie Wright ist eine Überfliegerin am Herd. Mit zarten 20 Jahren wurde sie Großbritanniens jüngste Chefköchin. Heute, nur zwei Jahre später, erfreut sie ein stetig wachsendes Fernsehpublikum mit ihren kreativen Rezepten. Sie ist als Beraterin für mehrere namhafte Londoner Restaurants im Einsatz und leitet ihren eigenen Catering Service.

In ihrem gerade auf Deutsch erschienenen Kochbuch "Cook it Easy" (erschienen im vgs Egmont Verlag; 16,95 Euro) verrät die in der französischen Kochkunst ausgebildete Sophie die Rezepte ihrer Lieblingsgerichte. Die nicht nur lecker sind, sondern sich auch völlig stressfrei zubereiten lassen. fem.com hat schon mal drei für Sie herausgesucht ...

Crêpes mit Ricotta, Basilikum und Pinienkernen
Ricotta eignet sich hervorragend für ein Rezept wie dieses, da er nicht zu intensiv schmeckt. Beim Erwärmen schmilzt der Frischkäse, wird im Gegensatz zu anderen Sorten nicht klebrig, sondern zerläuft und ergibt eine leckere Sauce.

Zutaten
(4 Personen)
Für die Crêpes
5 EL Mehl
2 Eier
100 ml Milch
Salz und schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)
50 g Butter
Für die Füllung
100 g Pinienkerne
200 g Ricotta
Schale (abgerieben) und Saft einer Zitrone
1 Bund Basilikum

Zubereitung
Zubereitungszeit: 30 min.
Kalorien pro Portion: 590 kcal
1 Das Mehl in eine Schüssel sieben und eine Mulde in die Mitte drücken. Die Eier in die Mulde geben und anschließend mit einem Schneebesen gut mit dem Mehl verrühren. Darauf achten, dass sich keine Klümpchen bilden. Nach und nach die Milch hinzugeben, bis der Teig glatt ist. Er sollte die Konsistenz flüssigen Joghurts haben. Ist der Teig zu dick, noch etwas mehr Milch hinzufügen. Dann den Teig mit Salz und Pfeffer abschmecken.
2 Für die Füllung die Pinienkerne in einer trockenen Pfanne goldbraun rösten. Vorsicht, die Pinienkerne verbrennen leicht! Den Ricotta zusammen mit der
Zitronenschale und dem Zitronensaft in eine Schüssel geben. Das Basilikum zerrupft und ohne Stängel unter den Ricotta heben. Bevor die Pinienkerne zugefügt werden, die Käsefüllung mit Salz und Pfeffer abschmecken.
3 Etwas Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Ist die Butter heiß genug, den Crêpeteig kellenweise hineingeben. Anschließend die Pfanne sofort
schwenken, damit sich der Teig gleichmäßig verteilt! Nach etwa 30 Sekunden die Unterseite der Crêpes kontrollieren. Ist sie goldbraun, umgehend wenden.
Zuletzt einen gehäuften Löffel der Käsemischung auf den fertig gebackenen Teig geben und gleichmäßig verteilen. Abschließend die Crêpe erst halb und noch einmal zusammenklappen, sodass ein hübsches Dreieck entsteht.
Lebkuchen-Cupcakes

RTEmagicC_Lebkuchen-T-Cupcakes.jpg.jpg

Zutaten
(8 bis 10 Cupcakes)

175 g Butter (weich)
175 g Zucker
4 Eier
350 g Mehl
2 TL Backpulver
½ TL Piment
½ TL Ingwer
½ TL Zimt
½ TL Muskatnuss
1 Prise Salz
100 ml Milch
Schale (abgerieben) von 1 Orange
1 Tropfen Vanilleextrakt
Für die Glasur
150 g Butter (weich)
100 g Puderzucker
Schale (abgerieben) von 1 Orange
1 Prise Ingwer
Kandierte Orangenschale zum Garnieren (optional)

Zubereitung
Zubereitungszeit: 40 min.
Kalorien pro Stück: 260 kcal
1 Den Ofen auf 160 °C (Gas Stufe 3) vorheizen.
2 Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen, dann nacheinander die Eier hinzufügen. Währenddessen die ganze Zeit weiterrühren.
3 Das Mehl und die Gewürze in eine Schüssel sieben und vorsichtig unter die Mischung heben. Anschließend die Milch, die Orangenschale und den Vanilleextrakt hinzufügen. Alles gut miteinander vermischen.
4 Den Teig mit einem Löffel in Cupcake- oder Muffinförmchen aus Papier geben. Am besten werden die Förmchen dafür in ein Cupcake- oder Muffinblech gestellt, damit die Küchlein gleichmäßig aufgehen und nicht überlaufen. Im vorgeheizten
Ofen 12–15 Minuten backen.
5 Die fertigen Küchlein aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Währenddessen die Glasur vorbereiten.
6 Die Butter und den Puderzucker mit einem Holzlöffel gut verrühren. Die Orangenschale unterrühren und die Mischung gleichmäßig auf den Küchlein verteilen. Eine kleine Prise Ingwer darüberstäuben. Je nach Geschmack mit der kandierten Orangenschale garnieren.

Langustinenlasagne mit Kerbel und Gruyèresauce

RTEmagicC_Langustinen-T-Lasagne.jpg.jpg

Zutaten
(4 Personen)
1 x Pastateig (siehe Rezept unten)
24 Langustinen
Für den Fischsud
1 Fenchelknolle (geschnitten)
½ Flasche Weißwein
200 ml Wasser
1 Zwiebel (geschält, geschnitten)
2 Pfefferkörner
1 Sternanis

Für die Sauce
20 g Butter
2 Schalotten (geschält, fein geschnitten)
½ Knoblauchzehe
1 Lauchstange (nur das Weiße, geputzt, fein gehackt)
1 Thymianzweig
1 Bund Kerbel (nur die Stängel; die Blätter zum
Garnieren aufheben)
Die Langustinenschalen und 200 ml des Fischsuds
2 TL Tomatenmark
50 ml Pernod
200 ml Sahne
50 g Gruyère
Saft von ½ Zitrone
1 Prise Cayennepfeffer
1 Eigelb (Raumtemperatur)

Zubereitung
Zubereitungszeit: 60 min.
Kalorien pro Portion: 327 kcal
1 Den Pastateig gemäß Anweisungen zubereiten.
2 Die Langustinen in einen großen Topf geben und alle Zutaten für den Fischsud hinzufügen. Die Langustinen fünf bis sechs Minuten pochieren, wieder herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Anschließend die Köpfe, die Scheren und den Panzer (für die Soße aufheben!) entfernen und die Langustinen erst einmal beiseitestellen.
3 Die Butter in einem Topf schmelzen und darin die Schalotten, den Knoblauch, den Lauch, den Thymian, die Kerbelstängel und die Langustinenschalen anschwitzen. Wenn das Gemüse weich wird, den Sud hinzufügen, das Tomatenmark und den Pernod einrühren und alles langsam ein wenig einkochen
lassen. Die Sahne angießen, das Ganze etwa 20 Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen und dann den Käse hineingeben. Wenn die Sauce leicht
angedickt ist, einen Spritzer Zitronensaft und den Cayennepfeffer unterrühren. Anschließend abseihen.
4 Den Pastateig aus dem Kühlschrank nehmen und die Hälfte durch die Nudelmaschine (auf vorletzter Einstellung) drehen. In sechs Zentimeter große Quadrate schneiden und diese zwischen Backpapierblätter legen. Die zweite Hälfte ebenso ausrollen. Falls der Teig zu sehr klebt, wird ein wenig Mehl benötigt.
5 Das Gericht zusammensetzen. Den Nudelteig in Salzwasser drei Minuten vorsichtig kochen. Die Sauce langsam wieder erwärmen. In letzter Minute die
Langustinen und das Eigelb hineingeben. Etwas Soße auf den Boden eines Serviertellers löffeln. Darauf ein Nudelblatt und einige Langustinen legen. Das Ganze wiederholen, bis drei Schichten entstanden sind. Dann die restliche Soße darübergeben. Einige Minuten unter den Ofengrill stellen und zum Servieren mit ein paar Kerbelzweigen garnieren.
Grundrezept Pastateig
Für 500 Gramm Teig - ausreichend für eine Lasagne für vier Personen oder Spagetthi für zwei bis drei Personen.

Zutaten

500 g Mehl Type »00«
4 Eier
6 Eigelb
1 TL Salz
1 TL Olivenöl
2 TL Wasser mit 1 Prise Safranfäden
Zubereitung
1 Das Mehl in eine große Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Eier und Eigelb hineingeben und mit den Fingern das Ganze verkneten.
2 Salz und Olivenöl hinzufügen. Nach und nach (vielleicht wird nicht alles gebraucht) das Wasser zufügen, bis der Teig geschmeidig ist. Das kann auch
alles mit der Küchenmaschine erledigt werden.
3 Den Teig auf eine Arbeitsfläche geben und so kräftig wie möglich durchkneten, bis er glatt ist. Die Arbeitsfläche muss nicht eingemehlt werden, es sei denn, der Teig ist zu feucht.
4 Den fertigen Teig in Frischhaltefolie wickeln und vor der Verwendung mindestens 30 Minuten kalt stellen.

Cook it Easy von Sophie Wright ist im vgs Egmont Verlag erschienen und kostet 16,95 Euro. Erhältlich ist das Kochbuch zum Beispiel über Amazon.de.

Mmmmmh - Lebkuchen-Cupcakes! Für das Rezept hier klicken!

Crêpes mit Ricotta à la Sophie Wright aus "Cook it Easy". Yum! das Rezept finden Sie rechts.

Weitere Artikel

article
11843
Rezepte aus "Cook it Easy"
Stressfrei Kochen
Mit gerade mal 22 Jahren gehört Sophie Wright bereits zu Großbritanniens bekanntesten TV-Köchen. fem.com stellt drei ihrer Rezepte vor.
http://www.fem.com/rezepte/rezepte-aus-cook-it-easy-stressfrei-kochen-und-geniessen
28.10.2009 11:21
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/rezepte/rezepte-aus-cook-it-easy-stressfrei-kochen-und-geniessen/171021-1-ger-DE/rezepte-aus-cook-it-easy-stressfrei-kochen-und-geniessen_contentgrid.jpg
Rezepte

Kommentare