Rezept: Thailändisches Fischcurry Thai-Curry mit Fisch

Freitag, 23.08.2013
  • Derzeit 3.5 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Jetzt abstimmen! 16 Stimme 16 Stimmen gezählt

Lust auf etwas Würziges aus Asien? Unser thailändisches Fischcurry ist mit frischem Ingwer und roter Peperoni pikant gewürzt.  

Frische Zutaten und exotische Gewürznoten – die asiatische Küche ist aus gutem Grund außergewöhnlich beliebt. "Unsere Schlemmertüte"  hat uns ein Rezept für thailändisches Fischcurry verraten, dass all diese Ansprüche erfüllt. Hier trifft frischer Ingwer auf cremige Kokosmilch, Koriander auf Limettenblätter und rote Peperoni auf erfrischendes Zitronengras.

Video: Das perfekte Thai-Curry

Zutaten für das thailändische Fischcurry
für vier Personen

3 Karotten
1 rote Zwiebel
30 g Ingwer
400 ml Kokosmilch
15 g Koriander
1 Limette
2 Limettenblätter
250 g Nadelbohnen
1 rote Peperoni
600 g Seelachsfilet
2 Stück Zitronengras
Knoblauch
Pflanzenöl
Reis 

Zubereitung des asiatischen Rezepts

1)    Einen Topf mit 1,5 Liter gesalzenem Wasser verschlossen zum Kochen bringen. Stielansatz der Bohnen entfernen und schräg halbieren. Zwiebel fein würfeln. Ingwer und eine Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Karotten ebenfalls schälen und schräg in dünne Scheiben schneiden. Peperoni längs halbieren, entkernen und fein würfeln.

Fischcurry_TB.jpg

2)    Bohnen ins kochende Wasser geben und für 4-5 Min. abkochen. Sieb bereithalten. Einen zweiten Topf mit 3 EL Pflanzenöl erhitzen und Zwiebel, Knoblauch, Ingwer, Peperoni und Karotte darin für zwei bis drei Minuten anschwitzen. Leicht salzen, mit der Kokosmilch auffüllen und fünf bis sechs Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. Zitronengras zweimal durchschneiden und zusammen mit Peperoni sowie Limettenblättern dazugeben. Sollte die Kokossauce zu dick werden, einfach mit etwas Kochwasser verdünnen.

3)    Bohnen aus dem Wasser in ein Sieb schöpfen. Die für Sie benötigte Menge an Reis im selben Kochwasser nach Packungsanleitung abkochen. Seelachs auf eventuelle Gräten kontrollieren, in drei Zentimeter große Würfel schneiden, salzen und mit etwas Limettensaft säuern.

4)    Fischwürfel in die Sauce legen, Bohnen darauf verteilen, mit einem Deckel verschließen und für vier bis fünf Minuten köcheln. Mit Salz, Pfeffer und Limette abschmecken. Reis abgießen und mit dem Fischcurry servieren. Koriander fein hacken und am Tisch über den Teller geben.

Asiatische Küche: Rezept für thailändisches Fischcurry mit Kokosmilch, Zitronengras, Ingwer und Peperoni.

Frische Zutaten sind das A und O der asiatischen Küche. Für dieses thailändische Fischcurry benötigen Sie neben frischem Fischfilet auch Ingwer, Zitronengras, Peperoni und Limettenblätter.

Weitere Artikel

article
18993
Rezept: Thailändisches Fischcurry
Thai-Curry mit Fisch
Lust auf etwas Würziges aus Asien? Unser thailändisches Fischcurry ist mit frischem Ingwer und roter Peperoni pikant gewürzt.
http://www.fem.com/rezepte/rezept-thailaendisches-fischcurry-thai-curry-mit-fisch
23.08.2013 13:52
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/rezepte/rezept-thailaendisches-fischcurry-thai-curry-mit-fisch/361236-1-ger-DE/rezept-thailaendisches-fischcurry-thai-curry-mit-fisch_contentgrid.jpg
Rezepte

Kommentare