Rezept: Spinat-Ricotta-Nocken Gnocchi auf Bayerisch

Dienstag, 07.05.2013
  • Derzeit 5 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Jetzt abstimmen! 5 Stimme 5 Stimmen gezählt

Jeder kennt die kleinen Klößchen, die auf keiner italienischen Speisekarte fehlen dürfen. Aber Gnocchi gibt es auch in einer bayerischen Variante: als Spinat-Ricotta-Nocken.

Die Grundlage für dieses einfache Rezept, das uns die Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft (LVBM) zur Verfügung gestellt hat, sind Spinat und der italienische Weichkäse Ricotta. Um die geschmackliche Komposition abzurunden, werden die fertigen Nocken am Ende in Liebstöckel-Butter geschwenkt.

Zutaten
für 4 Personen

650 g Blattspinat (oder 500 g Tiefkühl-Blattspinat)
2 Frühlingszwiebeln
1 Knoblauchzehe
200 g  Butter
200 g Ricotta
3 Eier
150 g Weißbrot vom Vortag
80 g Mehl
Salz, Pfeffer, Muskat
100 g Ziegen-Hartkäse
½ Bund Liebstöckel

Zubereitung

1. Den Spinat waschen und dabei Wurzeln, dicke Stiele und welke Blätter entfernen. Spinatblätter zwei Minuten in kochendem Salzwasser garen, danach abgießen und kalt abschrecken. Oder: Tiefkühl-Spinat nach Packungsanweisung auftauen. Dann Spinat in einem Küchentuch sehr fest ausdrücken, so dass 300 g ausgepresster Spinat übrig bleiben.

2. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und fein schneiden. Den Knoblauch schälen und hacken und zusammen mit 20 g Butter zwei Minuten lang dünsten. Danach die Zwiebelmischung mit Spinat, Ricotta und den Eiern in einer Küchenmaschine pürieren. Das Weißbrot ebenfalls in der Küchenmaschine zerkrümeln. Die  Spinatmischung mit Weißbrotbröseln und Mehl verkneten, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Mit zwei Esslöffeln Nocken formen und auf ein Blech setzen, danach kühl stellen (oder einfrieren).

3. In der Zwischenzeit Käse reiben und Liebstöckel hacken. Einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen, die Spinat-Ricotta-Nocken mit einer Palette ins Wasser geben und 10 Minuten sanft kochen lassen. Die restliche Butter in einer großen Pfanne bräunen und den Liebstöckel dazugeben. Spinat-Ricotta-Nocken aus dem Wasser heben, abtropfen und sofort in der Butter schwenken. Anrichten und mit Käse bestreut servieren.

Tipp:
Liebstöckel schmeckt sehr gut, aber auch sehr intensiv – für Liebstöckel-Feinde sollten Sie die Nocken stattdessen lieber in Salbei-, Petersilien- oder Thymianbutter schwenken.

Mehr Rezepte mit Milchprodukten finden Sie unter www.milchland-bayern.de.

Gnocchi auf Bayerisch: Unser Rezept für Spinat-Ricotta-Nocken.

Liebstöckel-Butter, Spinat und Ricotta: Mit diesen raffinierten Zutaten bereiten wir unsere bayerischen Gnocchi zu.

 

Weitere Artikel

article
18739
Rezept: Spinat-Ricotta-Nocken
Gnocchi auf Bayerisch
Jeder kennt die kleinen Klößchen, die auf keiner italienischen Speisekarte fehlen dürfen. Aber Gnocchi gibt es auch in einer bayerischen Variante: al...
http://www.fem.com/rezepte/rezept-spinat-ricotta-nocken-gnocchi-auf-bayerisch
07.05.2013 10:13
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/rezepte/rezept-spinat-ricotta-nocken-gnocchi-auf-bayerisch/354378-1-ger-DE/rezept-spinat-ricotta-nocken-gnocchi-auf-bayerisch_contentgrid.jpg
Rezepte

Kommentare