Rezept: Petits Fours Süße Aprikosen-Würfel

Freitag, 11.01.2013
  • Derzeit 4.5 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Jetzt abstimmen! 2 Stimme 2 Stimmen gezählt

Petits Fours: Dieses feine Gebäck ist ein süßer Blickfang und wunderbar geeignet als Häppchen zum Kaffeekränzchen oder Nachmittagstee.

RTEmagicC_Buch_Cover_SuessigkeitenAusGa.jpg.jpg

Das Rezept stammt aus dem Kochbuch "Süßigkeiten aus Garten und Natur. Köstlichkeiten selbst gemacht", von Ursula Lang, erschienen im BLV Verlag, um 17 Euro.

Zutaten:

Aprikosenfruchtmatte:
200 g frische Aprikosen
100 g Zucker
4 g Agar-Agar
½ EL Zitronensaft

Biskuitteig:
3 Eier
40 g Marzipanrohmasse
3 EL warmes Wasser
Zitronenschale, gerieben
40 g Zucker
50 g Mehl
30 g Speisestärke

Füllung und Deko:
ca. 30 g Aprikosenmarmelade
25 g Puderzucker
100 g Marzipan
300 g Zartbitter- oder Vollmilchkuvertüre

Video: Cheesecake und Petit Fours selber machen (Teil 1)

Zubereitung:

Schritt 1: Aprikosenfruchtmatte
Die Aprikosen waschen, entsteinen und in einem kleinen Topf zusammen mit dem Zucker, Agar-Agar und Zitronensaft pürieren. Aufkochen und 2 bis 3 Minuten unter Rühren köcheln lassen. Das Fruchtmus in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform gießen und am besten über Nacht fest werden lassen.
Schritt 2: Biskuitteig
Die Eier trennen, das Eiweiß steif schlagen. Die Marzipanmasse im Wasser auflösen und mit den drei Eigelb, Zitronenschale und Zucker schaumig rühren. Mehl und Speisestärke darüber sieben und mit dem Eischnee unterheben. Ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech komplett mit dem Teig bestreichen und ca. 12 bis 15 Minuten bei 180 Grad im Ofen backen. Dann abkühlen lassen. Den Biskuit in drei Lagen von Kastenformgröße zuschneiden, auf Backpapier legen und eine Lage mit Aprikosenmarmelade dünn bestreichen, dann die Aprikosenfruchtmatte und eine Lage Biskuit darüberlegen.

Video: Cheesecake und Petit Fours selber machen (Teil 2)

Schritt 3: Puderzucker und Marzipan verkneten und in Größe der Biskuitlagen ausrollen. Den Biskuit damit belegen, die dritte Biskuitlage darauf geben und gut andrücken. In kleine Würfel von ca. 3 x 3 cm Größe schneiden und mit temperierter Kuvertüre überziehen. Den noch flüssigen Überzug nach Belieben mit bunten Zuckerperlen, Dekorplättchen oder Zuckerschrift verzieren.

Hier geht es zu den Rezepten für noch mehr Süßes >>

So klein, aber so unglaublich fein: Petits Four sehen immer sehr schön aus und schmecken himmlisch!

Ein Hauch von französischer Raffinesse bei jedem Kaffeekränzchen: Die Petits Fours mit Aprikosenmarmelade sind kleine Minikuchen, von denen man gleich mehrere genießen kann. Hübsch verziert ersetzen sie auch prima die Tischdeko!

 

Weitere Artikel

Ausgewählte Kommentare

Loading image
Ups, das Forum scheint zu streiken. Versuchen Sie es bitte später noch einmal.
Noch keine Kommentare. Seien Sie die Erste!