Kürbisravioli

Montag, 27.08.2012

Kürbis, Parmesan und Amarette verpackt in selbstgemachtem Nudelteig ... wer möchte dieser süditalienischen Versuchung widerstehen?

  • Derzeit 3.5 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Jetzt abstimmen! 4 Stimme 4 Stimmen gezählt
Arbeitszeit: 35 min Kalorien p. P.: 314

Ravioli alla zucca - Ravioli mit Kürbisfüllung

RTEmagicC_Basilikata-Cover.jpg.jpg

aus "Basilikata - eine kulinarische Reise in das geheime Herz Süditaliens" (erschienen im Umschau Verlag; 29,80 Euro). Mehr zum Buch finden Sie hier.

Zutaten
(4-6 Portionen)
2 kg Kürbis
2 Prisen Zucker
100 g Parmesan
150 g Amarette (italienische Biskuitplätzchen)
200 g Senffrüchte
Abrieb von 1 unbehandelten Zitrone
1 Prise frisch geriebene Muskatnuss
1 Ravioliteig
100 g Butter
20 Salbeiblättchen
Salz und frisch gemahlener
schwarzer Pfeffer

Zubereitung
Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Währenddessen den Kürbis schälen, das Fruchtfleisch würfeln und nach Belieben mit einer Prise Zucker würzen. Auf einem Backblech verteilen und in den vorgeheizten Backofen schieben. Nach 20 Minuten den Kürbis mit einem Pfannenheber vom Blech lösen, wenden und nochmals 20 Minuten trocknen lassen.
Die gedörrten Kürbiswürfel abkühlen lassen und entweder durch einen Fleischwolf drehen oder mit dem Pürierstab zu einem feinen Mus zerstampfen. Den Parmesan fein reiben, die Amarette zerbröseln und die Senffrüchte fein würfeln. Alles zusammen mit dem Zitronenabrieb zum Kürbis geben und gut miteinander vermengen.

Mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen und einige Stunden, besser über Nacht, im Kühlschrank ziehen lassen. Den Ravioliteig in armlange, etwa zehn Zentimeter breite Streifen ausrollen (Pastamaschine Stufe 5). Die Füllung mit einem Abstand von etwa einer Handbreit teelöffelweise in der Mitte der Teigstreifen platzieren. Die Längsseiten des Teigs vorsichtig anheben und in der Mitte übereinanderklappen.

Die Zwischenräume mit den Handkanten festdrücken und mit einem Teigroller die gefüllten Ravioli großzügig herausschneiden. Die fertigen Ravioli in sprudelnd kochendem Salzwasser etwa zwei bis drei Minuten garen, bis sie an die Oberfläche steigen. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen und tropfnass in eine Pfanne mit zerlassener Butter und den Salbeiblättchen schwenken. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen und zu einem gemischten Salat servieren.

Ravioli Grundrezept

Zutaten
(6-8 Portionen)

1 kg Mehl
4 Eier
ca. 450 ml Wasser

Zubereitung
Zubereitungszeit: 35 min.

Aus Mehl, Eiern und bis zu 450 Millilitern lauwarmem Wasser einen geschmeidigen Teig herstellen. Dazu das Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben, in der Mitte eine Mulde formen und die vier Eier darin aufschlagen.

Von außen nach innen arbeiten beziehungsweise kneten und dabei immer wieder ein bisschen Wasser hinzufügen. Sobald der Teig glatt und geschmeidig ist, einen Kloß formen und diesen mit einem feuchten Küchentuch bedeckt etwa 30 Minuten ruhen lassen. Falls Sie eine Küchenmaschine haben, können Sie diesen Teig natürlich bequem kneten lassen.
Den Ravioliteig in armlange, etwa 10 Zentimeter breite Streifen ausrollen (Pastamaschine Stufe 5). Die jeweilige Füllung mit einem Abstand von etwa einer Handbreit teelöffelweise in der Mitte der Teigstreifen platzieren.

Die Längsseiten des Teigs vorsichtig anheben und in der Mitte übereinander klappen. Die Zwischenräume mit den Handkanten festdrücken und mit einem Teigroller die gefüllten Ravioli großzügig herausschneiden. So entstehen mit einem Teigstreifen acht bis zehn Ravioli.
Die fertigen Ravioli in sprudelnd kochendem MinutenSalzwasser etwa zwei bis drei garen, bis sie an die Oberfläche steigen. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen und vor dem Servieren in Butter mit Salbei und etwas Zucker schwenken. Pro Portion werden fünf bis sechs Ravioli gerechnet.

Klicken Sie sich weiter zu mehr italienischen Rezepten aus "Basilikata - eine kulinarische Reise in das geheime Herz Süditaliens:

Favette e Cicoria - Löwenzahnsalat auf Bohnenpüree

RTEmagicC_Loewenzahnsalat-TS.jpg.jpg

Cavatelli con sugo cappero - Cavatelli mit Kapernsauce

RTEmagicC_Pasta-TS-mit-Kapernsauce.jpg.jpg
Kürbis, Parmesan und Amarette verpackt in selbstgemachtem Nudelteig ... wer möchte dieser süditalienischen Versuchung widerstehen?

Süditalienische Versuchung: Ravioli gefüllt mit mit Kürbis, Parmesan, Amarette und Senffrüchten.

Weitere Artikel

article
15068
Kürbisravioli
Kürbisravioli
Kürbis, Parmesan und Amarette verpackt in selbstgemachtem Nudelteig ... wer möchte diesen Kürbisraviolis widerstehen?
http://www.fem.com/rezepte/rezept-des-tages-kuerbisravioli-leckere-paeckchen
27.08.2012 16:43
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/rezepte/rezept-des-tages-kuerbisravioli-leckere-paeckchen/256122-1-ger-DE/rezept-des-tages-kuerbisravioli-leckere-paeckchen_contentgrid.jpg
Rezepte

Kommentare