Rezept des Tages: Grießschmarrn Grießschmarrn mit Granatapfelmousse

Mittwoch, 12.01.2011
  • Derzeit 5 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Jetzt abstimmen! 1 Stimme 1 Stimmen gezählt

Mindestens so lecker wie Kaiserschmarrn: der Grießschmarrn. Hier in einer edlen Version mit Granatapfelmousse und Brombeerkompott.

Grießschmarrn mit Granatapfelmousse und Brombeerröster

RTEmagicC_Cover-Wiener-Nachspeisen.jpg.jpg

Aus Wiener Nachspeisen - Rezepte aus Meisterhand (erschienen im Verlag av Buch; ca. 20 Euro)

Zutaten für den Grießschmarrn (4 Portionen)
1 l Milch
150 g Butter
60 g Feinkristallzucker
1 Prise Salz
30 g Vanillezucker
abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
350 g grober Weizengrieß
100 g Rosinen
Butterflocken und Staubzucker zum Karamellisieren
Zutaten für die Granatapfelmousse
100 g Grenadinesirup
15 g Zitronensaft
80 g Wasser
25 g Weizenstärke
2 Blatt Gelatine
300 ml Schlagsahne
Zutaten für das Brombeerkompott
60 g Feinkristallzucker
100 g Orangensaft
250 g frische Brombeeren
50 g Grand Marnier
Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung
Für den Schmarrn Milch, Butter, Kristallzucker, Salz, Vanillezucker und Zitronenabrieb aufkochen. Grieß und Rosinen einrühren und langsam köcheln lassen, bis eine zähflüssige Masse entsteht.

In eine mit Butter bestrichene Pfanne gießen. Kurz am Herd anbacken und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C ca. 30 Minuten goldbraun backen. Dabei wiederholt wenden. Mit Butterflocken belegen, mit Staubzucker bestreuen und bei ca. 250 °C im Ofen karamellisieren. Mithilfe zweier Gabeln zerkleinern.

Für die Granatapfelmousse Grenadinesirup und Zitronensaft aufkochen. Die im kalten Wasser angerührte Weizenstärke dazugeben und rühren, bis die Masse eindickt. Die in kaltem Wasser eingeweichte, gut ausgedrückte Gelatine unterheben und kühl rühren.

Schlagsahne aufschlagen und vorsichtig unterziehen. In einer flachen Form 4 Stunden kühl stellen. Zum Servieren mithilfe eines Löffels Nockerln ausstechen.

Für den Brombeerröster Kristallzucker hellbraun karamellisieren. Mit heißem Orangensaft ablöschen und auflösen. Beeren und Grand Marnier beimengen.
Grießschmarrn mit Staubzucker bestreuen und mit Granatapfelmousse und Brombeerröster servieren.

Klicken Sie sich weiter zu mehr Rezepten aus Wiener Nachspeisen-Rezepte aus Meisterhand (erschienen im Verlag av Buch; ca. 20 Euro):

Birnen-Krokant-Strudel mit Schokoladensauce

RTEmagicC_Birnenstrudel-TS-Rezept.jpg.jpg

Kestenkoch mit Schokoladensauce, Kastanienschlagsahne und karamellisierten Kastanien

RTEmagicC_Kestenkoch-TS.jpg.jpg
Mindestens so lecker wie Kaiserschmarrn: der Grießschmarrn. Hier in einer edlen Version mit Granatapfelmousse und Brombeerkompott.

Wohlfühl-Futter für kalte Wintertage: Grießschmarrn mit Brombeerkompott und Granatapfelmousse.

 

Weitere Artikel

article
16560
Rezept des Tages: Grießschmarrn
Grießschmarrn mit Granatapfelmousse
Heute gibt's Grießschmarrn in einer edlen Version mit Granatapfelmousse und Brombeerkompott.
http://www.fem.com/rezepte/rezept-des-tages-griessschmarrn-griessschmarrn-mit-granatapfelmousse
12.01.2011 09:07
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle-old/rezept-des-tages-griessschmarrn-griessschmarrn-mit-granatapfelmousse/296280-1-ger-DE/rezept-des-tages-griessschmarrn-griessschmarrn-mit-granatapfelmousse_contentgrid.jpg
Rezepte

Kommentare