Pizza Marinara

Montag, 16.05.2011

Pizza Marinara bedeutet Pizza nach Matrosenart. Sie ist eine der klassischen neapolitanischen Pizzas und wird auch Pizza Napoletana genannt. 

  • Derzeit 4.5 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Jetzt abstimmen! 11 Stimme 11 Stimmen gezählt
Arbeitszeit: 12 min Kalorien p. P.: 266

Pizza Marinara

(aus "La Pizza - Ein gutes Stück Italien" von Nikko Amandonico, erschienen bei Edition Styria; 34,95 Euro) 

Zutaten

RTEmagicC_Pizza-Cover.jpg.jpg

200 g aromatische frische Tomaten oder ganze Tomaten aus der Dose
1 Knoblauchzehe, in feine Scheiben geschnitten
1/2 TL Chilipulver
1 TL getrockneter Oregano
1 EL Olivenöl extra vergine
Salz 

Zubereitung

1. Den Grundteig zubereiten (Rezept siehe unten) und in vier Stücke schneiden. Pro Person und Pizza ein Teigstück verwenden.

2. Die Tomaten aus der Dose gründlich abtropfen lassen. Frische Tomaten in Scheiben schneiden, in ein Sieb geben und sorgfältig, am besten mit der Faust, so viel Saft wie möglich ausdrücken. Tomaten aus der Dose mit der Gabel zerdrücken.

3. Den Teig wie unten beschrieben ausrollen. Die Tomaten gleichmäßig auf dem Pizzateig verteilen. Knoblauch und Oregano darübergeben. Anschließend mit Olivenöl beträufeln, salzen.

4. Im heißen Ofen auf der mittleren Schiene backen. Vor dem Servieren mit der restlichen Petersilie garnieren.

Backofentemperatur: 275 °C

Der Pizzateig (für alle Rezepte)

Zutaten
(für vier Pizzen)

25 g Hefe
250 ml lauwarmes Wasser
400 g Weizenmehl (Type 00)
1 TL Salz

Zubereitung

1. Den Vorteig anrühren: Die Hefe in 1 1/2 EL lauwarmem Wasser auflösen, 2 EL Mehl hinzufügen und glatt rühren. Mit einem Küchentuch abdecken und etwa 30 Minuten gehen lassen.

2. 350 g Mehl (den Rest zum Kneten und Ausrollen beiseite stellen) auf die Arbeitsfläche häufen und eine Vertiefung in die Mitte drücken. Dann den Vorteig, das Salz und das restliche Wasser in die Vertiefung geben. 

Alles mit den Händen vermischen und etwa 10 Minuten zu einem glatten, elastischen Teig kneten. Anschließend zu einem Laib formen und in vier gleich große Stücke schneiden. Daraus Teigkugeln formen. Diese dann mit einem Küchentuch abdecken und etwa 2 Stunden lang gehen lassen, bis sie ihr Volumen verdoppelt haben.

3. Die einzelnen Teigkugeln zu einem Kreis flachdrücken, dann mit einem Nudelholz ganz dünn ausrollen und einen erhabenen Teigrand, den cornicione, formen. Dieser sollte etwa 2 cm breit sein. Anschließend kann die Pizza belegt werden.

Klicken Sie sich weiter zu mehr Rezepten aus "La Pizza":

Pizza Verde

RTEmagicC_Pizza-TS-Verde.jpg.jpg

Pizza con Carciofi

RTEmagicC_Pizza-TS-Artischocken.jpg.jpg
Pizza Marinara, wie sie in Neapel gegessen wird - das Rezept hier!

Pizza Marinara, auch bekannt unter dem Namen Pizza Napoletana. Hier gibt's das Rezept!

Weitere Artikel

article
17186
Pizza Marinara
Pizza Marinara
Pizza Marinara bedeutet Pizza nach Matrosenart. Sie ist eine der klassischen neapolitanischen Pizzas und wird auch Pizza Napoletana genannt.
http://www.fem.com/rezepte/pizza-rezepte-aus-la-pizza-pizza-marinara
16.05.2011 16:09
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/rezepte/pizza-rezepte-aus-la-pizza-pizza-marinara/312888-1-ger-DE/pizza-rezepte-aus-la-pizza-pizza-marinara_contentgrid.jpg
Rezepte

Kommentare