Kochbuch: Kochen statt wegwerfen Rest(e)los lecker!

Mittwoch, 20.03.2013
  • Derzeit 4.5 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Jetzt abstimmen! 2 Stimme 2 Stimmen gezählt

Das Thema Wegwerfgesellschaft ist in aller Munde: Wir kaufen zu viel und verbrauchen zu wenig. Das neue Kochbuch "Essbar" will dem mit kreativen Ideen zur Resteverwertung entgegenwirken.

Angedrückte Tomaten – in den Müll. Das Grün des Kohlrabi – abschneiden und wegwerfen. Gänsehaut – wandert in den Eimer. Das muss nicht sein, findet Kochbuchautorin und Köchin Usch von der Winden. Ihr Motto: Umdenken statt wegwerfen – fast alles ist essbar! Unter Beweis stellen will sie das in ihrem neuen Kochbuch "Essbar: Rest(e)loses Kochvergnügen".

In den Topf kommen Essensreste, Reststücke und scheinbar Ungenießbares

Essbar_130px.jpg

Wer Essensreste beim Kochen weitgehend vermeiden will, muss kreativ sein. Von der Winden will mit ihrem Buch zu dieser Kreativität, zu spielerischer Probierlust und Freude am Verwerten anregen. Auf 175 Seiten stellt sie mehr als 115 einfache, teils ungewöhnliche Rezepte vor, die nicht nur Vorräte und Essensreste vom Vortag, sondern auch (ungeliebte) Reststücke und scheinbar Ungenießbares mit einbeziehen. Wussten Sie, dass sich Radieschenblätter für ein Spaghetti-Gericht eignen, Kohlrabi-Grün eine vitaminreiche Gemüsebeilage abgibt und die Haut einer Gans zu knusprigen, eiweißreichen Chips verarbeitet werden kann?

Neben den vielen Rezepten informiert die Köchin in ihrem Buch über die Vorteile regionaler Produkte, Sparmöglichkeiten  und Themen wie die die Lagerung von Lebensmitteln. Nicht zuletzt widmet sie sich dem Einkauf, da schon hier die Vermeidung von unnötigem Müll beginnt: Wer sich vorher überlegt, was er im Laufe der Woche kochen möchte, alle Vorräte überprüft und nicht hungrig einkauft, wird hinterher weniger Reste produzieren, so von der Winden.

Fisch-Reste als Gaumenfreude: Mediterrane Fischpfanne

Soviel zur Theorie, nun folgt die Praxis: Zu viel Fisch gekocht? Aus den Resten – gleich ob Thunfisch-Carpaccio, geräucherte Forelle, Lachs oder Makrele – lässt sich eine schmackhafte mediterrane Fischpfanne zaubern.

Zutaten
300 Gramm Fisch
1 Kilogramm Tomaten
3 Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
4 Stiele Basilikum
150 Gramm Minimozzarella
3 Esslöffel Öl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 Prise Zucker

Zubereitung
Den Fisch in mundgerechte Stücke zupfen. Dann die Tomaten waschen, putzen und grob in Stücke schneiden. Die Zwiebeln sowie den Knoblauch schälen und fein würfeln. Den Basilikum waschen und die Blätter in Streifen schneiden. Jetzt die Minimozzarella-Kugeln abtropfen lassen.

In einer Pfanne das Öl erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch goldgelb anbraten, dann die Tomaten zugeben und alles bei mittlerer Hitze für gut 5 Minuten dünsten lassen. Den Mozzarella zufügen und unterheben – so lange schmoren lassen, bis der Käse geschmolzen ist. Zum Schluss die Fischstücke vorsichtig unterheben, ebenso die Basilikumstreifen. Mit den Gewürzen abschmecken. Dazu passen kleine, in Butter geschwenkte Pellkartoffeln oder Bandnudeln.

Das Buch "Essbar: Rest(e)loses Kochvergnügen" von Usch von der Winden kostet 19,95 Euro und ist zum Beispiel bei Thalia erhältlich.

Text: Alexandra Müller

Kochen statt wegwerfen ist die Devise dieses Kochbuchs.

Wer künftig weniger Lebensmittelabfälle produzieren möchte, bekommt in dem neuen Kochbuch von Usch von der Winden wertvolle Tipps zur Resteverwertung.

 

Weitere Artikel

article
18698
Kochbuch: Kochen statt wegwerfen
Rest(e)los lecker!
Das Thema Wegwerfgesellschaft ist in aller Munde: Wir kaufen zu viel und verbrauchen zu wenig. Das neue Kochbuch "Essbar" will dem mit krea...
http://www.fem.com/rezepte/kochbuch-kochen-statt-wegwerfen-rest-e-los-lecker
20.03.2013 10:53
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/rezepte/kochbuch-kochen-statt-wegwerfen-rest-e-los-lecker/353376-1-ger-DE/kochbuch-kochen-statt-wegwerfen-rest-e-los-lecker_contentgrid.jpg
Rezepte

Kommentare