Käse-Rezepte & Verlosung Köstliches aus Käse

Donnerstag, 09.04.2009
  • Derzeit 4 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Jetzt abstimmen! 1 Stimme 1 Stimmen gezählt

Verpassen Sie Bohnensalat, Gambas und Gugelhupf mit Schweizer Käse den letzten Schliff und gewinnen Sie ein Genusspaket.


Kräuter-Bohnensalat mit Sbrinz



Zutaten für 4 Portionen

400 g breite Bohnen, Salz, 1 reife Avocado, 2 Bund gemischte Salatkräuter (z.B. Brunnenkresse und Löwenzahn), 2 EL Pinienkerne, 150 g weiße kernlose Trauben, 1/2 unbehandelte Limette, 1 milde rote Chilischote, 1 TL Korianderkörner, 2 TL brauner Zucker, 200 g Sbrinz

Zubereitung

1. Die Bohnen abschneiden in Salzwasser etwa fünf Minuten bissfest kochen. Abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken. Die Avocado schälen, halbieren, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch würfeln. Kräuter waschen und trocken schleudern. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie goldbraun sind.

2. Die Trauben waschen und fein pürieren. Die Limette waschen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Die Chilischote waschen, längs halbieren, entkernen und fein hacken. Korianderkörner in einem Mörser oder mit der Breitseite eines großen Messers zerkleinern. Limettensaft und Schale mit Chili, Zucker, Koriander und den pürierten Trauben verrühren. Anschließend salzen.

3. Bohnen, Kräuter und Avocado mit der Traubenvinaigrette anmachen. Den Salat auf Teller verteilen. Sbrinz "möckeln" (in kleine Stückchen brechen) oder mit einem Käsehobel in Röllchen hobeln und mit den Pinienkernen auf den Salaten verteilen.

Hinweis:

Nein, das Öl wurde nicht in der Salatsauce vergessen. Die Traubenvinaigrette schmeckt auch so wunderbar leicht, frisch und rund.

Spargelsalat mit Le Gruyère und gegrillten Gambas

Zutaten für 4 Personen

Je 1 Bund grüner und weißer Spargel, 300 g Le Gruyère, 16 große geschälte Gambas, 1 Lollo Bionda, 1 Frisée-Salat, 1 Chicorée, 1 Bund Rucola, 1 Radicchio, 3 EL Sherry, 6 EL Olivenöl, 3 Zweige Petersilie, 6 Zweige Thymian, Salz, Pfeffer, 1 kleine rote Zwiebel, 2 EL Öl

Zubereitung

1. Salate waschen und klein zupfen. Weißen Spargel komplett, den grünen Spargel im unteren Drittel schälen. Anschließend die Spargelstangen längs in feine Streifen schneiden. Spargelstreifen in kochendem Wasser kurz blanchieren und in kaltem Wasser abschrecken.

2. Für die Sherry-Vinaigrette Thymian und Petersilie fein hacken, Zwiebel in kleine Würfel schneiden und mit Olivenöl, Sherry, Salz und Pfeffer mischen.

3. Die Gambas waschen, salzen, pfeffern und in einer heißen Grillpfanne mit etwas Öl anbraten.

4. Le Gruyère in dünne Scheiben schneiden. Den Salat auf Tellern anrichten, in die Mitte ein Nest aus Spargelstreifen setzen. Darauf die Gambas verteilen und mit den Käsescheiben belegen.

 

Appenzeller Mini-Gugelhupfe



Zutaten für 12 Stück

300 g Mehl und etwas Mehl für die Arbeitsfläche, Salz, 1/2 Hefewürfel, 125 ml lauwarme Milch, 200 g Appenzeller, 1 Bund gemischte Kräuter (z. B. Kräuter für Frankfurter grüne Sauce), 2 Eier, 75 g Butter und etwas Butter für die Formen

außerdem: Eine Backform mit 12 Mini-Gugelhupf-Formen oder eine Muffinform

Zubereitung

1. Mehl und Salz in eine Schüssel häufen. Eine Mulde ins Mehl drücken. Die Hefe hineinbröseln und mit drei EL Milch verrühren, mit etwas Mehl bestäuben. Die Schüssel mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort 15 Minuten gehen lassen.

2. In der Zwischenzeit den Appenzeller reiben. Die Kräuter waschen, trocken schütteln und hacken. Den Vorteig mit den restlichen Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Zudecken und ungefähr eine Stunde gehen lassen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat.

3. Den Backofen auf 180 Grad (160 Grad Umluft) vorheizen. Die Backformen buttern, den Teig zu 12 Kugeln formen und in die Backform füllen. Noch einmal ca. zehn Minuten ruhen lassen, anschließend 25-35 Minuten im Ofen auf der zweituntersten Schiene backen. Lauwarm oder kalt servieren.

Tipp: Sie können auch einen großen Gugelhupf backen. Verdoppeln Sie alle Mengen und verlängern Sie die Backzeit um 20-30 Minuten.

Deluxe-Halbzeit-Sandwich mit Tête de Moine

Zutaten für 4 Personen

1/2 Salatgurke, 1 Bd. Rucola oder Löwenzahn, 8 dünne Kalbsschnitzel (z.B.: Filet oder Oberschale, je 60-80 g), Salz, Pfeffer, 3 EL Olivenöl, 200 g Tête de Moine (für ca. 16 Tête-de-Moine-Rosetten), 4 Ciabatta-Brötchen, 4 EL Pfirsich-Chutney

Zubereitung

1. Gurke waschen, längs halbieren und mit einem Löffel die Kerne herauskratzen. Die Gurkenhälften in dünne Scheiben schneiden. Den Salat waschen und trocken schleudern.

2. Kalbsschnitzel mit einem Küchenpapier trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Schnitzel mit Olivenöl in einer beschichteten Pfanne bei größter Hitze ein bis zwei Minuten auf beiden Seiten braten. Ciabatta-Brötchen aufschneiden und im restlichen Öl auf den Schnittseiten anrösten. Mit einer Girolle 16 Tête-de-Moine-Rosetten schaben.

3. Jedes Brötchen mit jeweils zwei Schnitzeln, Salatblättern, Gurkenscheiben und vier Tête-de-Moine-Rosetten belegen. Einen EL Chutney darauf verteilen, die Ciabatta-Deckel auflegen.

Pfirsich-Chutney

1. Drei Pfirsiche kurz in kochendem Wasser überbrühen, kalt abschrecken und die Haut abziehen. Die Pfirsiche halbieren, den Kern entfernen und die Hälften klein würfeln.

2. Zwei Schalotten schälen und fein schneiden. Eine Knoblauchzehe und ein etwa zwei Zentimeter langes Stück Ingwerwurzel schälen und zusammen mit einer Chilischote fein hacken. Eine unbehandelte Limette waschen, die Schale abreiben und den Saft auspressen.

3. Alle Zutaten mit drei EL Zucker, einem TL Senfkörnern, einer kräftigen Prise Salz und einer Msp. Kardamom in einem Topf mischen. 30 Minuten ziehen lassen, damit etwas Wasser aus den Früchten austreten kann. Mit Deckel bei mittlerer Hitze zehn Minuten kochen, umrühren nicht vergessen. Die Konsistenz soll am Ende marmeladenartig sein. Falls das Chutney noch zu flüssig ist, zum Schluss einige Minuten bei großer Hitze ohne Deckel einkochen.

Genusspakete gewinnen

Gewinnen Sie eines von drei Genusspaketen mit je einem hochwertigen Käsemesser-Set der Firma Güde (bestehend aus einem Hart- und einem Weichkäsemesser) sowie je einem Stück Appenzeller Käse, Emmentaler und Le Gruyère im Wert von 200 Euro.

Schicken Sie einfach eine Email mit Ihrem Namen und Ihrer Anschrift mit dem Betreff "Käse-Genusspaket" an: redaktion(at)fem.com. Einsendeschluss ist der 1. Mai 2009.

Weitere Informationen zu Schweizer Käse: www.kaese-schweiz.com

Weitere Artikel

article
10783
Käse-Rezepte & Verlosung
Köstliches aus Käse
Verpassen Sie Bohnensalat, Gambas und Gugelhupf mit Schweizer Käse den letzten Schliff und gewinnen Sie ein Genusspaket.
http://www.fem.com/rezepte/kaese-rezepte-verlosung
09.04.2009 14:45
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle-old/kaese-rezepte-verlosung/144690-1-ger-DE/kaese-rezepte-verlosung_contentgrid.jpg
Rezepte

Kommentare