Flammkuchen mit Kürbis – deftig vegetarisch

Mittwoch, 08.10.2014 Alexandra Kirschner

Mit sinkenden Temperaturen steigt bei uns der Appetit auf herzhafte Küche! Deshalb stellen wir Ihnen heute ein deftig-herbstliches Rezept für vegetarische Kürbis-Flammkuchen vor.

  • Derzeit 4.5 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Jetzt abstimmen! 3 Stimme 3 Stimmen gezählt
Arbeitszeit: 35 min Kalorien p. P.: 515

Vegetarisch und deftig – schließt sich das nicht per se aus? Nicht für Anne-Katrin Weber. In ihrem neuen Kochbuch "Deftig vegetarisch" will sie belegen, dass die würzigen Aromen und der kräftige Geschmack ihrer vegetarischen Gerichte Geschmackswelten bislang ungeahnten Genusses eröffnen. Wenn Sie sich selbst davon überzeugen möchten, probieren Sie ihr Rezept für Kürbis-Flammkuchen aus:

Zutaten für Kürbis-Flammkuchen
für 4 Personen

200 g Mehl (Type 550) + Mehl für die Arbeitsfläche
50 g Roggenmehl (Type 1150)
½ Würfel frische Hefe (21 g)
½ TL Zucker
feines Meersalz
5 EL Olivenöl
600 g Hokkaidokürbis
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
200 g Crème fraîche
125 g kräftiger Blauschimmelkäse
4 bis 6 Thymianzweige
2 EL Kürbiskerne

Zubereitung des Kürbis-Rezepts

1.    Für den Hefeteig der Flammkuchen beide Mehlsorten in eine Schüssel geben, in der Mitte eine Mulde formen und die Hefe hineinbröckeln. Den Zucker darüberstreuen. Die Hefe mit 100 Milliliter lauwarmem Wasser und etwas Mehl vom Rand zu einem Vorteig verrühren. Mit einem Küchentuch abgedeckt an einem warmen, zugfreien Ort 15 Minuten gehen lassen.

Rezept für Kürbis-Flammkuchen

2.    Zum gegangenen Vorteig einen halben Teelöffel Meersalz, 2 Esslöffel Olivenöl und 4 bis 5 Esslöffel lauwarmes Wasser geben. Zuerst mit den Knethaken des Handrührgeräts, dann mit den Händen einen elastischen Hefeteig kneten. Abgedeckt weitere 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen des Teigs verdoppelt hat.

3.    Das faserige Innere vom Kürbis entfernen und den Kürbis in etwa ein Zentimeter schmale Spalten schneiden. Das restliche Olivenöl in einer weiten Pfanne erhitzen. Die Kürbisspalten darin von beiden Seiten 2 bis 3 Minuten kräftig anbraten. Mit Meersalz und Pfeffer würzen, anschließend herausnehmen.

4.    Den Backofen auf 220 °C (Umluft 200 °C) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Den gut gegangenen Teig mit den Händen auf der mehlierten Arbeitsfläche durchkneten und in vier Portionen teilen. Jede Portion zu einem länglichen Fladenausrollen und auf das Blech legen.

5.    Die Teigfladen mit Crème fraîche bestreichen und mit den Kürbisspalten belegen. Den Blauschimmelkäse in kleine Stücke brechen oder schneiden und die Thymianzweige darauf verteilen. Die Kürbiskerne daraufstreuen. Die Flammkuchen im heißen Ofen auf der unteren Schiene etwa 15 Minuten knusprig backen.

Tipp: Anstelle von Hokkaido können Sie auch andere aromatische Speisekürbisse wie Butternut oder Muskatkürbis verwenden. Wenn Sie den Flammkuchen noch heiß mit etwas Kürbiskernöl beträufeln, schmeckt er besonders fein.

Über das Kochbuch: Deftig vegetarisch

Für ihr 220 Seiten umfassendes Kochbuch "Deftig vegetarisch" ließ sich die gelernte Köchin und Ernährungswissenschaftlerin Anne-Katrin Weber vor allem von der asiatischen und mediterranen Küche sowie traditionellen, regionalen Gerichten inspirieren. Dabei stellt sie würzige Aromen und einen kräftigen Geschmack in den Mittelpunkt ihrer vegetarischen Kreationen. "Dass dieses Geschmackserlebnis zu einem deftigen wird, dafür sorgen unter anderem Nüsse und Samen mit ihrem Aroma und dem kernigen Biss", erklärt Weber in der Einleitung ihres Buchs.

Das Cover zu "Deftig vegetarisch"

Nach den verschiedenen Garmethoden und Zubereitungsarten sortiert, finden sich in dem Kochbuch traditionelle vegetarische Klassiker, wie Käsespätzle oder Kohlrouladen, aber auch raffinierte moderne Rezepte, wie Grünkohlcurry mit Cashewkernen oder gegrillte Käse-Fladenbrote mit Feigen. Versehen sind viele der Rezepte mit nützlichen Zubereitungstipps und dem Hinweis, ob das jeweilige Rezept für Veganer geeignet ist. Zu Beginn jedes Kapitels erklärt Weber zudem ausführlich die jeweilige Garmethode: Welche Öle und Gemüsesorten eignen sich etwa für das Braten? Und welche Pfanne ist die richtige?

Ein Highlight des Buchs sind schließlich die wunderschönen Fotografien des Hamburgers Wolfgang Schardt. Sie sind eine ebenso herzhaft-kernige Mahlzeit fürs Auge, wie die Rezepte für den Gaumen. Arrangiert wurden die Gerichte von Weber, die auch als Foodstylistin arbeitet. Perfektion, Reinheit und Spitzendeckchen wurden hier ersetzt durch Bodenständigkeit, Brotkrumen und raue Holzbretter – sehr reizvoll.

Das Kochbuch "Deftig vegetarisch" von Anne-Katrin Weber ist im Becker Joest Volk Verlag erschienen und für 29,95 Euro zum Beispiel bei bücher.de erhältlich.

Hier geht's zum Kochnews-Profil bei Google+

Rezept für Flammkuchen mit Kürbis

Der Flammkuchen ist ein Klassiker der herbstlichen Küche - der Kürbis auch! Warum also nicht Beides in einem herzhaften Rezept verbinden?

Weitere Artikel

article
39526
Flammkuchen mit Kürbis – deftig vegetarisch
Flammkuchen mit Kürbis – deftig vegetarisch
Mit sinkenden Temperaturen steigt bei uns der Appetit auf herzhafte Küche! Deshalb stellen wir Ihnen heute ein deftig-herbstliches Rezept für vegetar...
http://www.fem.com/rezepte/flammkuchen-mit-kuerbis-deftig-vegetarisch
08.10.2014 11:12
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/rezepte/flammkuchen-mit-kuerbis-deftig-vegetarisch/619729-1-ger-DE/flammkuchen-mit-kuerbis-deftig-vegetarisch_contentgrid.jpg
Rezepte

Kommentare