Zum Anbeißen! Mini-Avocado-Brownies

Dienstag, 14.03.2017

Avocado-Brownies sind genau die Leckerei, nach dem sich Naschkatzen die die Finger lecken. Die kleinen Törtchen sind eine wahre Gaumenfreude mit Lächelgarantie, aber als Sünde können sie wahrlich nicht bezeichnet werden. Denn: Beim Backen kommt nur das Fett der Avocado zum Einsatz.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Jetzt abstimmen! 0 Stimme 0 Stimmen gezählt
Arbeitszeit: 35 min Kalorien p. P.: 200

Die Avocado ist wegen ihrer vielfältigen Eigenschaften sehr beliebt. Zum einen eignet sie sich hervorragend für diverse Gerichte oder als Snack zwischendurch. Darüber hinaus sollen ihre Fette gut für das Herz sein. Wenn das kein Grund ist, mit diesen Avocado-Brownies etwas für Leib UND Seele zu tun.

Die Zutatenliste

Für die Herstellung dieser leckeren süßen Auszeit benötigst du:

  • 2 reife Avocados
  • 2/3 Tasse Kokosnuss-Zucker
  • 2 Eier
  • 2 Teelöffel Vanilleextrakt
  • ½ Tasse ungesüßtes Kakaopulver
  • ½ Tasse Weizenmehl
  • ½ Teelöffel Salz
  • ¾ Tasse Griechischen Joghurt
  • Frische Himbeeren oder Beeren nach Belieben
  • 1 Esslöffel Splitter dunkler Schokolade

Ergibt 18 Brownies.

Backe, backe, Avocado-Brownies

Bei den köstlichen Zutaten, die jetzt vor die liegen, ist die Vorfreude garantiert schon riesig. Heize den Backofen auf 175 Grad Celsius vor und schon kann es losgehen.

1. Schneide die Avocados auf, entferne die Kerne und fülle das Fruchtfleisch in eine hohe Schüssel oder Küchenmaschine. Gebe den Kokos-Zucker hinzu und vermenge beides, bis eine cremige Masse entstanden ist.

2. Füge jetzt die Eier und das Vanille-Extrakt ein und mixe noch einmal rund 20 Sekunden lang kräftig durch.

3. Anschließend landen auch das Mehl, Kakaopulver und Salz in der Schüssel. Schwing das Handrührgerät abermals etwa 20 Sekunden lang, bis dein Teig geschmeidig und glatt ist.

4. Fette eine Muffin-Backform ein und verteile die Masse für 18 Avocado-Brownies darin. Schiebe die Form nun in den Ofen und nehme sie nach etwa 17 Minuten Backzeit wieder raus. Stelle sie zum Abkühlen beiseite. Kannst du sie problemlos anfassen, nehme die Avocodo-Brownies aus den Förmchen und lass sie an der Luft endgültig abkühlen.

5. Gleich ist es so weit! Schnapp dir jetzt nur noch den Griechischen Joghurt und streiche rund zwei Teelöffel oben auf die frischgebackenen Törtchen. Eine Himbeere sowie einige Schokoladensplitter runden das kulinarische Kunstwerk ab. Lässt du sie nun noch ein paar Stunden im Kühlschrank herunterkühlen, ist der Genuss später perfekt. Übrigens: Wenn dir Himbeeren nicht schmecken oder du andere Beeren im Haus hast, kannst du sie natürlich leicht ersetzen. Auch halbierte Erdbeeren oder Heidelbeeren schmecken ganz hervorragend zu den Avocado-Brownies.

Topping-Alternativen für die Avocado-Brownies

Griechischer Joghurt ist nicht dein Ding, du würdest lieber mehr Avocado herausschmecken? Dann gibt es hier die passende Alternative: eine Mischung aus Avocado, Kakaopulver und Ahornsirup. Kaufe eine weitere Avocado, fülle das Fruchtfleisch in einen Mixer, gebe drei Teelöffel Kakaopulver und ebenfalls drei Teelöffel Ahornsirup hinzu. Nach wenigen Sekunden ist eine cremige und köstliche Masse entstanden, die du nun glatt auf die Avocado-Brownies streichen kannst. Eine Mischung, die deine Geschmacksknospen explodieren lässt – ganz ohne bitteren Beigeschmack, weil dein Gewissen sich meldet. Schließlich hast du ja gesunde Zutaten verwendet!

Zum Anbeißen! Mini-Avocado-Brownies

Avocado-Brownies sind nicht nur köstlich, sondern bestehen auch aus vielen wertvollen Zutaten.

Weitere Artikel

article
45819
Zum Anbeißen! Mini-Avocado-Brownies
Zum Anbeißen! Mini-Avocado-Brownies
Avocado-Brownies sind genau die Leckerei, nach dem sich Naschkatzen die die Finger lecken. Wie du diese hin bekommst, erfährst du hier!
http://www.fem.com/rezepte/avocado-brownies-rezept
14.03.2017 17:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/rezepte/avocado-brownies-rezept/841988-1-ger-DE/verfuehrerisch-mini-avocado-brownie-zum-anbeissen_contentgrid.jpg
Rezepte

Kommentare