Rezepte von Cynthia Barcomi

Familiensache

Cynthia Barcomi verrät das Lieblingskuchenrezept ihres Mannes und das Rezept für Schokoschnitten, mit denen ihre Mutter sie als Kind glücklich machte.

Backen ist Cynthia Barcomis Leidenschaft. Die New Yorkerin betreibt in Berlin zwei erfolgreiche Cafés, und hat gerade ihr drittes Kochbuch "Backen - I love Baking" (erschienen im Mosaik bei Goldmann Verlag) veröffentlicht. Darin verrät sie auch das Lieblingskuchenrezept ihres Mannes und das Rezept für kanadische Schokoschnitten, mit denen ihre Mutter sie als Kind glücklich machte. 

Nanaimo Bars

"Bei Schokolade werde ich schwach", sagt Cynthia Barcomi. Diese besonderen Leckerbissen mit Schokoladenglasur aus Kanada backte ihre Mutter für sie in den 70er-Jahren.

Zutaten
für 24 Stück (in einer 23 cm x 23 cm-Backform)

Teig
200 g Zwieback, fein gemahlen
80 g Kokosraspel
50 g Walnüsse, fein gehackt

125 g Butter, zerlassen
50 g Zartbitterschokolade, zerbröckelt
50 g Zucker
1 Päckchen Vanillearoma
1 Ei, leicht verschlagen

Füllung
60 g weiche Butter
3 EL Sahne
200 g Puderzucker, gesiebt

Glasur
130 g Zartbitterschokolade, geschmolzen

Zubereitung

1. Zwieback, Kokosraspel und Walnüsse vermischen. Die Butter zerlassen, dann die Schokolade zugeben, bis sie schmilzt, gefolgt von Zucker und Vanille-Aroma. Diese Zutaten und das Ei zur Zwieback-Kokosnuss-Mischung geben und gut verrühren. Die Mischung in die Backform pressen. Etwa zwei Stunden in den Kühlschrank stellen.

2. Alle Zutaten für die Füllung mischen und mit dem Schneebesen glatt rühren. Auf dem gekühlten Boden verstreichen. Erneut für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

3.Schokolade für die Glasur schmelzen und mit einem Messer über der gekühlten Füllung verteilen. Eine weitere Stunde in den Kühlschrank stellen, bevor Sie das Ganze in Schnittchen aufschneiden.

Rezept als PDF-Datei zum Ausdrucken downloaden.


Mascarpone Ricotta Cheesecake 

"Wie jeder echte New Yorker bin ich ein großer Fan des New York Cheesecake: Er ist so cremig und samtig", sagt Cynthia Barcomi, "trotzdem habe ich mich dabei erwischt, wie ich von einem anderen Käsekuchen träumte: euröpäischer, eher mit Ricotta ... Mascarpone ... und einem Biscotti-Boden". Das Ergebnis dieser süßen Träume: Das Rezept für Mascarpone Ricotta Cheesekake - momentan der Lieblingskuchen von Cynthias Mann Harvey ...

Mascarpone Ricotta Cheesecake

Zutaten für einen Kuchen (Springform mit 24 cm Durchmesser)

Teig
40 g Amarettini, fein gemahlen
40 g Eierplätzchen, fein gemahlen
70 g Cantuccini Biscotti, fein gemahlen
60 g Butter, zerlassen

Füllung
750 g Ricotta
100 g Mascarpone
150 g Zucker
3 Eier
1 TL Zitronensaft
1/2 TL Salz
2 EL Stärke

Glasur
200 g Mascarpone
150 g saure Sahne
50 g Zucker
1 TL Zitronensaft
1/8 TL Salz

Zubereitung

1. Ofen auf 190 °C vorheizen. Alle Zutaten für den Teig vermischen. Die Kekse müssen wirklich fein gemahlen sein, nicht grobkrümelig.

2. Den Teig in der Form verteilen, gut an den Boden pressen. Zehn Minuten lang backen, 15 Minuten auskühlen lassen, ehe Sie die Füllung dazugeben.

3. Für die Füllung mit einer Küchenmaschine oder einem Handmixer Ricotta und Mascarpone verschlagen darauf achten, dass keine Klümpchen entstehen!). Den Zucker hineinschlagen, gefolgt von den Eiern (eins nach dem anderen). Zuletzt Zitronensaft und Salz hinzugeben, zum Schluss die Stärke.

4. Die Füllung über den vorgebackenen Boden gießen und 35 Minuten backen. Der Kuchen wird noch etwas wabbelig sein, wenn er aus dem Ofen kommt. Das macht aber nichts! Etwa 20 Minuten abkühlen lassen, ehe die Glasur darüberkommt.

5. Für die Glasur mit einem Schneebesen die Mascarpone und die saure Sahne verquirlen (darauf achten, dass sich keine Klümpchen bilden!). Zucker, Zitronensaft und Salz unterrühren.

6. Die Glasur über den Käsekuchen gießen und zehn Minuten backen. Wenn Sie den Kuchen aus dem Ofen nehmen, mit einem dünnen Messer am Rand entlangfahren, um ein Aufreißen des Kuchens zu verhindern.

7. Mehrere Stunden abkühlen lassen, bis der Kuchen Zimmertemperatur erreicht, und erst dann in den Kühlschrank stellen (mindestens sechs Stunden, bevor er auf den Tisch kommt). Versuchen Sie nicht, den Prozess zu beschleunigen, und stellen Sie den Kuchen keinesfalls sofort in den Kühlschrank - sonst weicht der Boden durch.

>> Das Rezept als PDF-Datei zum Drucken downloaden.

Klicken Sie sich zurück zum Interview mit Cynthia Barcomi.

Lust auf fruchtigen Cheesecake-Geschmack? Ein Rezept für Himbeer-Cheesecake-Brownies von Cynthia Barcomi gibt es hier auf sixx.de!

30.04.2013 - 11:03

 


Weitere Artikel:
Tags:
Rezepte, Genuss, Essen und Trinken, Backen, Kuchen
   
     

Kommentare

   
Cynthia Barcomi liebt alles, was mit Schokolade zu tun hat. Das Rezept für die kanadischen Nanaimo Bars stammt von ihrer Mutter.

Cynthia Barcomi liebt alles, was mit Schokolade zu tun hat. Das Rezept für die kanadischen Nanaimo Bars stammt von ihrer Mutter.
 Foto: Maja Smend; Goldmann Verlag

Anzeige

Gefällt mir!

Sie sind
auch bei
Facebook?
Werden Sie
Fan von
fem.com!

Enie backt!

Leckere Rezepte,
Kuchen, Kekse,
Muffins
: Enie
weiß wie es
geht - so easy!
Mehr Rezepte...

Wochenhoroskop

Das Horoskop
für alle
Sternzeichen
erscheint
jeden Montag
exklusiv auf
fem.com/astro.

Welches Dessert darf's sein?

Etwas Süßes
nach dem
Essen ist
ein Genuss!
Tiramisu ist ein leckerer
Klassiker. Zum Rezept von
Jamie Oliver...

Campari Milano

Diesen Sommer
wird mit
Campari Milano
angestoßen!
Zum Rezept...

Smarter kochen!

Mit diesen
vier Apps
zaubern Sie
tolle Gerichte
auf den Tisch! Hier geht's zu den besten Koch-Apps...

Himbeer-Cupcakes

Nasch-Traum
in Pink!
Die Cupcakes
schmelzen
auf der Zunge!
Zum Rezept!

Jamie Oliver Rezepte

Leckere Rezepte vom Spitzenkoch Jamie Oliver finden Sie auf sixx.de