Tipps für einen unvergesslichen Junggesellinnenabschied

Donnerstag, 16.03.2017

Bei einem klassischen Junggesellinnenabschied ziehen Frauen um die Häuser und betrinken sich, um dabei bei Passanten Geld für einen unvergesslichen Abend abzustauben. Doch der Tag mit den BFFs muss nicht so aussehen. Wir zeigen dir kreative Tipps, die zu dir und deinen Freundinnen passen.

Einen Junggesellinnenabschied feiert man idealerweise nur einmal im Leben. Deshalb sollte er auch so sein, dass sich die Braut gerne an ihn zurückerinnert. Ob ruhig, aufregend oder genüsslich – hier findest du kreative Alternativen zu dem typischen Besäufnis kurz vor der Hochzeit.

Gute Tipps für einen Junggesellinnenabschied für ruhige Gemüter

Dir wird das Glück zuteil, als Trauzeugin deiner besten Freundin den schönsten Tag in ihrem Leben mitzuerleben? Eine große Ehre, die jedoch auch ein paar Verpflichtungen mit sich bringt. So bist du auf jeden Fall an der Reihe, wenn es darum geht, einen unvergesslichen Junggesellinnenabschied auf die Beine zu stellen. Du brauchst Tipps? Dann solltest du dir in einem ersten Schritt darüber bewusst werden, was zu deiner liebsten Freundin passt.

Ist sie beispielsweise eher entspannt und mag ruhigere Tage viel lieber als pure Action, kommt hier der Geheimtipp: ein Junggesellinnenabschied in einer Wellness-Oase. Schließlich sind die Hochzeitsvorbereitungen schon anstrengend genug, du tust deiner Freundin also einen Gefallen, wenn du ein Privat-Spa mietest, in dem ihr im Whirlpool liegend einen guten Schluck Sekt genießen könnt, um über dies und jenes zu plaudern – und natürlich jede Menge zu lachen. Eine Schönheitsbehandlung für die Braut sollte aber auch noch drin sein, oder?

Spaß für Action-Hungrige

Bist du eher auf der Suche nach Tipps für einen Junggesellinnenabschied mit Adrenalin-Kick? Dann lade alle Freundinnen zu einem Ausflug in den Kletterpark ein. In schwindelerregender Höhe könnt ihr gemeinsam euer Vertrauen austesten und Geschicklichkeit beweisen. Ebenfalls ein Spaß für alle Beteiligten: ein Erotik-Tanzkurs. Lernt an einem Tag, was es bedeutet, sich sexy zu bewegen und lasst euch gehen. Dabei werden sicher nicht nur eure Bein-, sondern auch die Lachmuskeln beansprucht. Ein solcher Tag bleibt gewiss in Erinnerung – und wird dem Bräutigam gut gefallen, wenn er später in den Genuss kommt, das Erlernte zu begutachten.

Liebe geht durch den Magen

Wer Glückshormone der anderen Art bei seiner Freundin hervorzaubern möchte, der bucht einen Schokoladenkurs, bei dem ihr gemeinsam die braune Versuchung in Formen gießt und mit diversen exotischen Zutaten verfeinert. Das Ergebnis darf natürlich gleich vernascht werden!

Du willst nicht generell auf Alkohol verzichten, selbst wenn du nicht mit etlichen Promille um die Häuser ziehen möchtest? Dann schau dich nach einem Cocktailkurs um. Hier könnt ihr Mädels die tollsten Mischungen kennenlernen und verkosten. Spätestens nach dem ersten Drink ist die Stimmung locker. Und selbst, wenn am nächsten Tag der Schädel brummt – einige Rezepte werden euch sicher im Gedächtnis bleiben.

Tipps für einen unvergesslichen Junggesellinnenabschied

Ein Junggesellinnenabschied abseits des Mainstreams bleibt ewig in Erinnerung.

Weitere Artikel

article
45836
Tipps für einen unvergesslichen Junggesellinnenabschied
Tipps für einen unvergesslichen Junggesellinnenabschied
Einen Junggesellinnenabschied feiert man (idealerweise) nur einmal im Leben. Deshalb sollte er auch so sein, dass sich die Braut gerne an ihn zurückerin...
/lifestyle/news/was-tun-am-junggesellinnenabschied-tipps-fuer-einen-unvergesslichen-junggesellinnenabschied
16.03.2017 13:58
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle/news/was-tun-am-junggesellinnenabschied-tipps-fuer-einen-unvergesslichen-junggesellinnenabschied/842377-1-ger-DE/tipps-fuer-einen-unvergesslichen-junggesellinnenabschied_contentgrid.jpg
Lifestyle