Problemzonen kaschieren: Die 5 besten Styling-Tipps

Sonntag, 24.04.2016

Ob zu großer Po, kräftige Oberschenkel oder rundliche Hüften – fast jede Frau hat einen unliebsamen Körperteil, mit dem sie nicht so ganz zufrieden ist. Allerdings ist das kein Grund zu verzweifeln und gleich dem Diätwahn zu verfallen. Mit ein paar Kleidungs-Tricks verschwinden kleine Problemzonen im Handumdrehen. Wir verraten, wie es geht.

Bist du auch eine von den Frauen, die ihren Body regelmäßig im Spiegel betrachten, sich aber mit ein paar Regionen einfach nicht anfreunden können? Keine Panik, deshalb musst du weder dauerfasten noch gleich zum Schönheits-Doc rennen. Mit dem richtigen Styling kannst du über kleine Problemzonen einfach hinwegtäuschen – und so geht’s.

Schwarz macht schlank

Kleider in schwarz (oder auch dunklen Blautönen) sind nicht nur klassisch und elegant, sondern auch ideal, um ein paar überflüssige Pfunde wegzumogeln. Schwarze blickdichte Strumpfhosen lassen etwas zu stramme Waden schlanker wirken und Kleider in dunklen Farben können einen Bauchansatz kaschieren. Damit du aber nicht täglich nach Beerdigung aussiehst, solltest du das Ganze mit ein paar bunten Accessoires aufpeppen.

A-Linie für eine schlanke Silhouette

Auch wenn enge Röcke und Hosen im Trend liegen und besonders beim männlichen Geschlecht gut ankommen, sind sie nicht gerade Figurschmeichler. Ausgestellte Kleidungsstücke hingegen lassen dich automatisch schmaler wirken. Ein kurz über dem Knie endender A-Linien-Rock oder Kleid ist eine gute Wahl. Aber auch Hosen im Bootcut-Schnitt sind besser als Röhrenjeans oder Leggings.

Accessoires lenken ab

Damit Problemzonen nicht so ins Auge fallen, am besten den Blick auf andere Vorzüge lenken. Hast du ein schönes Dekolleté, dann trag doch eine auffällige Kette oder ein buntes Seidentuch. Ein Gürtel kann beispielsweise eine schlanke Taille betonen. Extravagante Ankle Boots oder Sandaletten sind perfekt, wenn du schmale Fesseln hast. Auch eine Handtasche in einer auffälligen Farbe kann ein guter Blickfang sein.

Weite Kleidungsstücke lieber meiden

Auch wenn man denken könnte, dass etwas größer geschnittene Modelle Problemzonen verstecken, so ist genau das Gegenteil der Fall. Große Brüste wirken umso größer, wenn sie unter einem überdimensionalen T-Shirt verborgen werden. Körpernahe Oberteile hingegen verstärken diesen Effekt nicht. Achte auch auf die Qualität der Kleidungsstücke, denn unter minderwertigen Textilien können sich kleine Polster oder Dellen häufiger abzeichnen.

Hohe Schuhe strecken

Du liebst High Heels? Perfekt, denn sie verlängern optisch die Beine und lassen dich somit insgesamt schlanker wirken. Dabei müssen es nicht immer schwindelerregend hohe Stilettos mit Pfennigabsatz sein. Eine schlichte schwarze Stiefelette mit 7 bis 10 cm hohem Absatz tut es auch. Kleiner Tipp: Wenn du auf höheren Schuhen schlecht laufen kannst, dann wähle ein Modell mit ein wenig Plateau. Das gleicht die Absatzhöhe wieder etwas aus.

Allgemein gilt übrigens diese Styling-Regel: Trag was deinem Typ entspricht und verkleide dich nicht. Vor allem musst du dich in den Kleidern wohlfühlen. Dann können dich auch so ein paar kleine Problemzonen völlig kalt lassen.  

Problemzonen kaschieren: Schlanker wirken mit dem richtigen Styling

Du findest deinen Po zu dick oder deinen Bauch zu rund? Mit der richtigen Kleidung fällt das garantiert nicht auf

Weitere Artikel

article
43586
Problemzonen kaschieren: Die 5 besten Styling-Tipps
Problemzonen kaschieren: Die 5 besten Styling-Tipps
Ob zu großer Po, kräftige Oberschenkel oder rundliche Hüften – fast jede Frau hat einen unliebsamen Körperteil, mit dem sie nicht so ganz zufrieden i...
http://www.fem.com/lifestyle/news/problemzonen-kaschieren-die-5-besten-styling-tipps
24.04.2016 18:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle/news/problemzonen-kaschieren-die-5-besten-styling-tipps/714493-1-ger-DE/problemzonen-kaschieren-die-5-besten-styling-tipps_contentgrid.png
Lifestyle

Kommentare