EM: Das muss frau über Fußball wissen

Montag, 20.06.2016

Die EM ist schon in vollem Gange, ein Public Viewing Event jagt das nächste, aber du kannst einfach nicht mitreden? Begriffe wie Abseits, Schwalbe und Rote-Karten-Verteilung sind dir bis jetzt noch ein Rätsel? Hier klären wir dich auf!

Frauen und Fußball: Da treffen Welten aufeinander. Aber auch, wenn dir Fußball das ganze Jahr über schnurzegal ist: Zur Europameisterschaft klaust du dir das alte Deutschlandtrikot deines Freundes und jubelst die Jungs an. Damit du auch einige schlaue Kommentare beisteuern kannst, haben wir hier die wichtigsten Begriffe erklärt.

Nachspielzeit oder Verlängerung?

Nein Mädels, diese beiden Begriffe bedeuten NICHT das gleiche. Die Nachspielzeit dauert nur wenige Minuten (nach der ersten oder zweiten Halbzeit) und passiert dann, wenn es mehrere Spielunterbrechungen gab, quasi als Ausgleich.

Steht es bei einem Spiel unentschieden, bei dem ein Sieger gefunden werden muss, geht es in die Verlängerung. Diese dauert zwei Halbzeiten zu je 15 Minuten. Wenn dabei wieder keine Mannschaft das Spiel für sich entscheiden kann, kommt es zum Elfmeterschießen.

Abseits

Jaja, das gute, alte Abseits. Schaut man Fußball im Fernsehen, wird bei einem Abseits oft eine Linie eingeblendet. Diese Linie richtet sich nach der Position des hinteren Abwehrspielers dieser Spielfeldhälfte, der also abgesehen vom Torwart am nächsten vorm eigenen Tor steht.

Ein angreifender Gegenspieler darf diese Linie nicht übertreten, wenn er den Ball von einem Mitspieler zugespielt bekommt. Passiert dies, reißt der Linienrichter die Fahne nach oben und es ist Abseits.

Kurz gesagt: Ein Spieler steht im Abseits, wenn er zum Zeitpunkt des Zuspiels durch einen Mitspielers, näher zum Tor steht, als der letzte/hinterste gegnerische Abwehrspieler.

Diese Regel gilt allerdings nicht, wenn der Ball von einer Ecke oder einem Einwurf kommt.

Schiedsrichter

Auf dem Platz befinden sich neben den 22 Spielern auch Schiedsrichter und Linienrichter. Der Schiri leitet das Spiel und die Linienrichter überwachen, ob zum Beispiel ein Abseits passiert.

Foul

Als Foul bezeichnet man grundsätzlich alle Arten von regelwidrigem Verhalten im Spiel. Dazu zählen das Festhalten des ballbesitzenden Gegners, die grobe Ballabnahme von der Seite oder von hinten und das Handspiel (also wenn ein Spieler mit der Hand den Ball berührt - nur der Torwart darf das, und auch nur in seinem eigenen Strafraum).

Strafstoß

Wenn ein Spieler einen Gegenspieler im Strafraum foult (also im 16er, das ist der Raum, den das größere der beiden Rechtecke vor dem Tor beschreibt), darf das Team des Gefoulten einen Strafstoß oder "Elfmeter" durchführen. Man darf also vom Strafstoßpunkt (der 11 Meter vom Tor entfernt ist) aus versuchen, das gegnerische Tor zu treffen.

Eckstoß

Ein Eckstoß wird dann durchgeführt, wenn der Ball die Torlinie (also die Linie auf dem das Tor steht) überquert hat und zuletzt von einem verteidigenden Spieler berührt wurde.

Hattrick

Von einem Hattrick spricht man, wenn ein Spieler in einer Halbzeit drei Tore in Folge geschossen hat, ohne dass dazwischen ein anderer Spieler ein Tor erzielt hat.

Schwalbe

Wenn sich ein Spieler fallen lässt und so tut, als wäre er gefoult worden, nennt man das eine Schwalbe. Wer das macht, bekommt eine Gelbe Karte.

Die wichtigsten Fußballbegriffe für Frauen!

Hier wird Fußball für Frauen erklärt!

Weitere Artikel

article
44010
EM: Das muss frau über Fußball wissen
EM: Das muss frau über Fußball wissen
Die EM ist schon in vollem Gange, ein Public Viewing Event jagt das nächste, aber du kannst einfach nicht mitreden? Begriffe wie Abseits, Schwalbe un...
http://www.fem.com/lifestyle/news/em-das-muss-frau-ueber-fussball-wissen
20.06.2016 17:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle/news/em-das-muss-frau-ueber-fussball-wissen/722142-1-ger-DE/em-das-muss-frau-ueber-fussball-wissen_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare