Botschaft gegen Stigmatisierung junger Frauen

Sonntag, 12.04.2015

Eine Schülerin kommt in hochgeschlossener Kleidung zur Schule und wird von ihrer Schulleitung aufgrund "unangemessenen" Erscheinungsbilds nach Hause geschickt. Die Schwester der Schülerin übermittelt daraufhin via Facebook eine Botschaft, die es in sich hat.

Die amerikanische Schülerin Macy Edgerly aus Orange County ging einem gewöhnlichen Schultag in ihrer High School nach, bis sie wegen "unangemessener" Kleidung von der Schulleitung nach Hause geschickt wurde. Daraufhin richtet die Schwester von Macy mittels Facebook das Wort gegen das amerikanische Schulsystem und erhält volles Verständnis.

Hochgeschlossenes Outfit als unpassend?

Macy trug am besagten Schultag eine Dreiviertel-Leggings und ein hochgeschlossenes Shirt, das Po und Schultern verdeckte. Ganz normal denken Sie? Für die Schulleitung der Orangefield High School war das scheinbar nicht der Fall und schickte sie kurzer Hand nach Hause. Ihre Stellungnahme gegenüber dem Nachrichtenportal TODAY.com sei nach huffingtonpost.de wie folgt gewesen: "Wir sind bestrebt, eine gute und erfolgreiche Lernumgebung für unsere Schüler zu schaffen, frei von Unterbrechungen und Ablenkungen, was auch die Durchsetzung der Kleiderordnung für unsere Schüler beinhaltet."

Emotionale Botschaft der Schwester

Erica Alyse Edgerly, die ältere Schwester von Macy, postete daraufhin auf ihrer Facebook Pinnwand eine emotionale Botschaft: "Die Menschen wundern sich, warum Frauen unsicher bezüglich ihrer Körper und ihrer Kleidung sind... Und der Grund ist, dass dir gesagt wird, dass deine Kleidung unangemessen ist, auch wenn man anständig angezogen ist – sogar wenn man keinen Ausschnitt oder etwas Ähnliches zeigt."

Kritik an das amerikanische Schulsystem

Erica kritisiert weiter das amerikanische Schulsystem in ihrem Facebook Post, der bis heute 92.161 Mal geteilt wurde. Anstatt 15- bis 18-jährigen Jungs Respekt gegenüber Frauen beizubringen, schäme sich das Schulsystem gegenüber einem voll bedeckten Frauenkörper. Ihre Schwester ist ihr zufolge von der Schule heimgeschickt worden, weil "das Schulsystem Angst vor pubertären Jungs hat, die nicht in der Lage sind, ihre Blicke und ihre Gedanken zu kontrollieren." Das Schulsystem trage somit zur Vergewaltigungskultur der heutigen Gesellschaft bei. Harte Worte von Erica, die zum Nachdenken anregen. (NSt)

Wieso wurde Macy nach Hause geschickt? Verstehen Sie den Grund?

Unlgaublich: Vollkommen bedeckt präsentiert sich Macy in ihrer Schule und wird wegen unpassender Kleidung wieder nach Hause geschickt.

Weitere Artikel

article
41008
Botschaft gegen Stigmatisierung junger Frauen
Botschaft gegen Stigmatisierung junger Frauen
Eine Schülerin kommt in hochgeschlossener Kleidung zur Schule und wird von ihrer Schulleitung aufgrund "unangemessenen" Erscheinungsbilds n...
http://www.fem.com/lifestyle/news/botschaft-gegen-stigmatisierung-junger-frauen
12.04.2015 19:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle/news/botschaft-gegen-stigmatisierung-junger-frauen/662025-1-ger-DE/botschaft-gegen-stigmatisierung-junger-frauen_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare