6 Dinge, die ich ohne meine Mutter niemals gewusst hätte

Donnerstag, 05.05.2016

Die Ratschläge einer Mutter, die einem früher immer wahnsinnig auf die Nerven gingen, kommen einem nun im Alter immer wertvoller vor. Diese kleinen Tipps waren nie von großer Bedeutung – bis jetzt. Denn genau diese Dinge lassen uns im "Erwachsenenleben" durchkommen. Danke Mama!

Gefühlte tausend Stunden konnte ich mir von meiner Mutter anhören, was ich zu tun und zu lassen habe. Erst jetzt verstehe ich, dass sie mir nicht das Leben schwerer machen wollte, sondern einfacher! Diese 6 Dinge konnte ich von ihr lernen:

1. Hab immer eine Schmerztablette bei dir!

Und dieser Ratschlag ist wirklich, wirklich wichtig (vor allem, wenn man einen Abend davor einen Drink zu viel gehabt hat). Genauso wichtig ist es, immer ein Pflaster oder Taschentücher bei sich zu haben. Das gilt für alle tollpatschigen Menschen wie mich.

2. Lieber gesund sein, als dünn

Wie oft ich meiner Mutter erklären musste, dass ich gerade versuche eine Diät durchzuziehen und sie dennoch so wahnsinnig leckere Sachen kochen musste! Sie konnte mich einfach nicht hungern sehen und schon gar nicht mager. Da wusste ich ja auch noch nicht, dass nicht dürr, sondern gesund sexy ist!

3. Ungerechtigkeit wird nicht akzeptiert

Wer kennt das? Die Mutter macht einen riesigen Aufstand im Einkaufszentrum, weil sich schon fünf Kinder, in der Luftballon-Schlange vorgedrängelt haben. Aber dank ihr weiß ich, dass wenn etwas nicht fair oder gerecht ist, ich das Recht habe zu sprechen!

4. Ketchup Flecken aus weißen Kleidern kriegen

Jede Mutter hat da ihre eigenen Tricks. Jetzt sind es halt keine Ketchup Flecken mehr, sondern ausschließlich Rotwein Flecken.

5. Immer eine dünne Jacke oder einen Pullover für alle Fälle dabeihaben

Ganz schön nervig bei einem heißen Sommertag ständig eine Jacke mittragen zu müssen. Aber später am Abend dankt man nur noch heimlich der Mama, weil es doch ziemlich frisch geworden ist.

6. Sonnencreme ist wichtig

"Ich habe noch nie einen Sonnenbrand gekriegt!" Wie ich mich immer geweigert habe, Sonnencreme zu tragen. Heute verstehe ich, dass ich es nicht nur wegen dem Sonnenbrand hätte auftragen sollen. Dank der Sonnencreme sieht meine Haut heute nicht aus wie eine abgetragene Ledertasche. Und nochmal tausend Mal Danke, Mami!

Deine Mutter unterstützt dich in allen Lebenslagen.

Weitere Artikel

article
43557
6 Dinge, die ich ohne meine Mutter niemals gewusst hätte
6 Dinge, die ich ohne meine Mutter niemals gewusst hätte
Die Ratschläge einer Mutter, die einem früher immer wahnsinnig auf die Nerven gingen, kommen einem nun im Alter immer wertvoller vor. Diese kleinen T...
http://www.fem.com/lifestyle/news/6-dinge-die-ich-ohne-meine-mutter-niemals-gewusst-haette
05.05.2016 12:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle/news/6-dinge-die-ich-ohne-meine-mutter-niemals-gewusst-haette/714034-1-ger-DE/6-dinge-die-ich-ohne-meine-mutter-niemals-gewusst-haette_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare