Lady Gaga – Lady Gaga freut sich auf ihre eigene Statue

Mittwoch, 31.03.2010

(Cover) - DE Showbiz - Setzt sich ihr eigenes Denkmal: Popstar Lady Gaga (24) hat für ihre Tour eine Statue von sich selbst in Auftrag gegeben, für die australische Bühne war sie jedoch zu groß.

Die Chartstürmerin hat dank ihrer extravaganten Liveshows einen Ruf, der ihr vorauseilt wie Donnerhall. Auf der Bühne zieht die Lady exzentrische Outfits an, setzt ungewöhnliche Deko-Elemente ein und führt bizarrste Tanzverrenkungen auf. Bei ihrer letzten Australien-Tour wollte die Amerikanerin ihre Fans ein weiteres Mal schocken, indem sie eine riesenhafte Nachbildung ihrer selbst auf die Bühne platzieren lassen wollte. Jedoch schaffte es die Statue nie auf die Bühne, weil sie zu groß war.

"Es ist eine neun Meter hohe Statue, und aus meinem Bauch wächst ein Klavier heraus", wird die Diva zitiert. "Ich muss hochgefahren werden, damit ich darauf spielen kann. Leider war die Statue zu groß für die Bühne in Australien."

 

Die New Yorkerin - bürgerlicher Name Stefani Germanotta - will ihre überdimensionierte Bühnendekoration jedoch nicht wieder einstampfen lassen. Vielmehr hat sie Korrekturarbeiten in Auftrag gegeben, damit die Statue bei den nächsten Tourabschnitten zum Einsatz kommen kann.

"Wir passen für unsere Tour-Termine in Europa die Bühne an, also bin ich schon ganz aufgeregt, weil ich sie dort einsetzen kann", fügte die Sängerin hinzu. (C) Cover Media

lady-gaga-lady-gaga-freut-sich-auf-ihre-eigene-statue-31032010

Weitere Artikel

article
12711
Lady Gaga
Lady Gaga freut sich auf ihre eigene Statue
Auf ihrer Europatour will Sängerin Lady Gaga eine riesige Nachbildung von sich als Bühnendeko einsetzen.
http://www.fem.com/lifestyle/cover-media/lady-gaga-lady-gaga-freut-sich-auf-ihre-eigene-statue-31032010
31.03.2010 18:31
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle/lady-gaga-lady-gaga-freut-sich-auf-ihre-eigene-statue-31032010/193239-1-ger-DE/lady-gaga-lady-gaga-freut-sich-auf-ihre-eigene-statue-31032010_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare