Ben Stiller – Therapie gegen Schokosucht

Donnerstag, 20.05.2010

(Cover) - DE Showbiz - Wege aus der Sucht: Weil Schauspieler Ben Stiller (44) nicht mehr ohne die Schokoladenbonbons M&Ms leben konnte, unterzog er sich einer Hypnose-Therapie.

Der Hollywoodler scherzte in einem Interview mit dem Magazin 'Total Film', dass er sich 1999 gegen die Sucht nach den bunten Drops in Behandlung begab, weil er täglich ein halbes Kilo M&Ms in sich hinein schlang.

"Das einzige, nach dem ich süchtig bin, sind M&Ms", legte der US-Beau offen und enthüllte: "Ich war sogar schon bei einem Hypnotiseur, um von den Dingern loszukommen, weil ich ein halbes Kilo M&Ms mit Erdnüssen pro Tag aß."

 

Nach einigen Stunden grausamer Hypnose galt der Star als geheilt - der Rückfall ließ jedoch nur sechs Monate auf sich warten.

Über zehn Jahre später liebt Stiller seine Schokodrops immer noch und hat eingesehen, dass das auch für den Rest seines Lebens so bleiben wird.

"So gegen 16 Uhr Nachmittags gönne ich mir ein Päckchen", seufzte der New Yorker.

Der Berufs-Blödler hat zwei Kinder, Ella (8) und Quinlin (4) mit der Schauspielerin Christine Taylor, die er 2000 heiratete. Ob er die drei schon mit seiner Schokoladensucht angesteckt hat, wollte Ben Stiller nicht verraten. (C) Cover Media

ben-stiller-therapie-gegen-schokosucht-20052010

Weitere Artikel

article
13395
Ben Stiller
Therapie gegen Schokosucht
Star-Comedian Ben Stiller war eine Zeitlang so süchtig nach M&Ms, dass er beschloss, eine Therapie zu machen.
http://www.fem.com/lifestyle/cover-media/ben-stiller-therapie-gegen-schokosucht-20052010
20.05.2010 09:35
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle/ben-stiller-therapie-gegen-schokosucht-20052010/211266-1-ger-DE/ben-stiller-therapie-gegen-schokosucht-20052010_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare