Al Pacino – Gefeierter Sterbehelfer

Montag, 19.04.2010

(Cover) - DE Showbiz - Wer in Hollywood so groß ist, wie Al Pacino (69), der hat auch mit umstrittenen Rollen Erfolg: Die Darstellung eines Sterbehilfe-Aktivisten in einem US-TV-Film brachte dem Altmeister viel Lob ein.

Der Schauspieler verkörpert den Euthanasie-Rechtler Dr. Jack Kevorkian, bekannt als 'Dr. Death', in 'You Don't Know Jack'. Der Film wird an diesem Wochenende auch in den amerikanischen Kinos laufen. Jetzt schon bezeichnen viele Kritiker das Werk, in dem auch Schauspielerin Susan Sarandon (63) zu sehen ist, als "must-see".

'You Don't Know Jack' erzählt die Geschichte von Kevorkian, der Zeit seiner Karriere 130 Menschen zum selbstgewählten Tod verholfen haben soll. 1999 wurde der Arzt wegen Mord mit bedingtem Vorsatz verurteilt und saß bis 2007 hinter Gittern.

 

In Vorbereitung auf die Rolle führte Pacino stundenlange Telefonate mit Kevorkian und bewundert seither dessen Hingabe an seine Überzeugungen.

"Wahre Fanatiker sind selten, sie überschreiten Grenzen", erklärte Pacino im Interview mit der britischen Tageszeitung 'Daily Telegraph'. "Diese Art von Hingabe, ich wollte wissen, wie sich das anfühlt." (C) Cover Media

al-pacino-gefeierter-sterbehelfer-19042010

Weitere Artikel

article
12949
Al Pacino
Gefeierter Sterbehelfer
Kult-Star Al Pacino spielt die Rolle eines Sterbehilfe-Aktivisten und wird dafür von Kritikern gefeiert.
http://www.fem.com/lifestyle/cover-media/al-pacino-gefeierter-sterbehelfer-19042010
19.04.2010 12:15
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle/al-pacino-gefeierter-sterbehelfer-19042010/199539-1-ger-DE/al-pacino-gefeierter-sterbehelfer-19042010_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare