Shakira – Shakira verärgert spanische Behörden

Montag, 23.08.2010

(BANG) - Shakira hat mit einem Brunnen-Bad die spanischen Behörden verärgert.
Die Kolumbianerin drehte im spanischen Barcelona den Clip zu ihrer neuen Single 'Loca' und machte sich dabei in einem Brunnen so richtig nass, als sie zusammen mit einigen Fans in das Wasser stieg und auch dort tanzte.
Allerdings hatte sich die Schöne im Vorfeld nicht um eine Genehmigung für den feucht-fröhlichen Brunnentanz bemüht. Die spanischen Behörden waren alles andere als erfreut darüber, dass die Sängerin ihre berühmten – zumeist nackten – Füße in dem Brunnen nass machte.

Jetzt ermittelt die Polizei, wie der 'Daily Mirror' berichtet. Die Plattenfirma der 33-jährigen 'Underneath Your Clothes'-Interpretin wird eine hohe Geldstrafe zahlen müssen.
Doch damit nicht genug: Nachdem sie ihr Bad beendet hatte, düste die rassige Blondine auf einer Harley Davidson durch Barcelona und trug dabei keinen Helm auf dem Kopf, was natürlich auch nicht erlaubt ist. Wegen der 'Nichteinhaltung der gesetzlichen Bestimmungen", so zitiert der 'Daily Mirror' weiter, werde es auch in diesem Fall für die Sängerin, die mit ihrem WM-Song 'Waka Waka' Millionen verdiente, teuer ausgehen.
(C) BANG Media International

shakira-shakira-verargert-spanische-behorden-23082010

Weitere Artikel

article
15145
Shakira
Shakira verärgert spanische Behörden
Popsängerin Shakira planschte für ein neues Video in einem Brunnen in Barcelona und muss jetzt mit einer Geldstrafe rechnen.
http://www.fem.com/lifestyle/bang-media/shakira-shakira-verargert-spanische-behorden-23082010
23.08.2010 14:36
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle/shakira-shakira-verargert-spanische-behorden-23082010/258201-1-ger-DE/shakira-shakira-verargert-spanische-behorden-23082010_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare