Sandra Bullock – Einstweilige Verfügung

Montag, 09.08.2010

(BANG) - Sandra Bullock hat vor Gericht gegen einen Stalker gewonnen.
Der 'Blind Side'-Star wurde seit 2003 von dem 41-jährigen Stalker Thomas James Weldon verfolgt und konnte nun eine einstweilige Verfügung gegen ihn erwirken. Die Anwälte der Schauspielerin erwirkten die Weisung, die ihre Mandantin vor Thomas James Weldon schützen soll, am Freitag, 6. August, vor einem Gericht in Los Angeles.
Weldon - der von Bullocks Anwälten als "untherapierter Schizophrener" beschrieben wurde - ist es nun verboten worden, der Aktrice oder ihrem adoptierten Sohn Louis nahe zu kommen. Die einstweilige Verfügung schützt zudem auch die Kinder ihres Ex-Mannes Jesse James, die zeitweise bei Bullock leben.

Bereits vor sieben Jahren hatte die Oscar-Gewinnerin in Kalifornien eine Verfügung gegen Weldon erwirkt, nachdem dieser wiederholt versucht hatte, ihr Nachrichten zukommen zu lassen. 2006 wurde der Beschluss ausgeweitet, lief jedoch 2009 aus, weil sich der 41-jährige Stalker in einem Krankenhaus in Tennessee aufhielt, das er freiwillig aufgesucht hatte.
Im letzten Monat erschien Weldon in einem Krankenhaus in Wyoming und klagte über Angstzustände und Schlaflosigkeit. Während er sich in der ärztlichen Einrichtung befand, erzählte er dem Personal, er sei von Tennessee hergekommen, weil er die Hoffnung habe, die Schauspielerin in ihrem Haus ganz in der Nähe treffen zu können. Seine Medizin, so der vermeintlich psychisch Kranke, habe er nicht mehr genommen und gab an, mit der 46-jährigen Schönen telepathisch zu kommunizieren.
In einer eidesstattlichen Erklärung schreibt der Psychiater Dr. Jiri Danczik: "Seine Besessenheit von Ms. Bullock ist offensichtlich."
Ihr Anwalt, Ed McPherson unterschrieb eine Erklärung, in der es heißt, die Schauspielerin habe in den vergangenen Jahren eine Vielzahl an Emails und Faxen von Weldon erhalten. Wörtlich sagt McPherson: "Es ist offensichtlich, dass die Fixierung auf sie sich in den letzten sieben Jahren in dem Krankenhaus in Tennessee nicht geändert hat."
Weldon wurde am Dienstag, 3. August, auf unbestimmte Zeit dazu verpflichtet, sich in eine psychiatrische Anstalt in Wyoming zu begeben. Sandra Bullock war bei der Anhörung am Freitag nicht anwesend. (C) BANG Media International

sandra-bullock-einstweilige-verfugung-09082010

Weitere Artikel

article
14884
Sandra Bullock
Einstweilige Verfügung
Sandra Bullock hat gegen einen Stalker eine einstweilige Verfügung erwirkt, die drei Jahre andauern wird.
http://www.fem.com/lifestyle/bang-media/sandra-bullock-einstweilige-verfugung-09082010
09.08.2010 12:05
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle/sandra-bullock-einstweilige-verfugung-09082010/251154-1-ger-DE/sandra-bullock-einstweilige-verfugung-09082010_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare