Russell Brand – Russell Brands Attacke bleibt ungestraft

Freitag, 08.10.2010

(BANG) - Russell Brand entgeht einer Strafe für den Angriff eines Paparazzo.
Der britische Comedian war im vergangenen Monat wegen einer Ordnungswidrigkeit und Belästigung am Flughafen von Los Angeles verhaftet worden. Der Grund: Brand hatte einen Fotografen geschubst, der angeblich versucht hatte, unterm Rock seiner Verlobten Katy Perry zu fotografieren.
Obwohl die Staatsanwaltschaft nicht vorhat, den 35-jährigen Star anzuklagen, der nach dem Vorfall auf das nächstgelegene Polizeirevier zur Aufnahme seiner Personalien gebracht wurde, werden er und der Fotograf am 19. November vor Gericht erscheinen müssen, um sich einen Vortrag über die Gesetze anzuhören.

Frank Mateljan, der Sprecher der Staatsanwaltschaft von Los Angeles erklärte 'E! News': "Das wird erst mal das einzige sein, das passiert. Es wurde festgelegt, dass dies im Moment das angemessenste Vorgehen ist."
Zur Zeit des Vorfalls erklärte die schöne Sängerin, die ihren Verlobten noch diesen Monat heiraten will, dass es nur deshalb zu der Auseinandersetzung gekommen war, weil ihr Verlobter sie "beschützen" wollte. Via Twitter verkündete sie: "Wenn jemand die Grenze überschreitet und versucht, eine Kamera zwischen meine Beine zu halten, dann wird mein Verlobter seinen Job machen und mich beschützen." (C) BANG Media International

russell-brand-russell-brands-attacke-bleibt-ungestraft-08102010

Weitere Artikel

article
15985
Russell Brand
Russell Brands Attacke bleibt ungestraft
Russell Brand wird nicht dafür bestraft werden, dass er einen Paparazzo angriff, der angeblich unterm Rock seiner Verlobten Katy Perry fotografieren...
http://www.fem.com/lifestyle/bang-media/russell-brand-russell-brands-attacke-bleibt-ungestraft-08102010
08.10.2010 12:15
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle/russell-brand-russell-brands-attacke-bleibt-ungestraft-08102010/280797-1-ger-DE/russell-brand-russell-brands-attacke-bleibt-ungestraft-08102010_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare