Oliver Stone – Oliver Stone trägt den Diktatoren-Look

Samstag, 16.10.2010

(BANG) - Oliver Stone erklärt seine Bart-Mode.
Der Erfolgsregisseur ('Wall Street - Geld schläft nicht') trägt seit Kurzem wieder einen Schnauzbart. Im 'Spiegel online'-Interview darauf angesprochen, kontert er: "Wissen Sie, wann ich das letzte Mal einen hatte? Das war 2003, als ich Fidel Castro auf Cuba besuchte, um eine Dokumentation über ihn zu drehen. Jetzt habe ich einen Film über den venezolanischen Präsidenten Hugo Chàvez gemacht: natürlich wieder mit Schnäuzer. Das ist mein Diktatoren-Look." Dass seine Assistentin von dem Look nicht sonderlich angetan ist, gefällt ihm auch nicht sonderlich, er sagt schlicht: "Der Hygienewahn bringt uns noch um."
Dann berichtet er von seinem Verhältnis zu seinem verstorbenen Vater, der es Zeit seines Lebens nicht gutgeheißen hatte, dass Stone sein Studium an der prestigeträchtigen Universität von Yale abgebrochen und sich dem Filmemachen zugewandt hatte. Obwohl sein Vater selbst Wall-Street-Broker war, habe er aber mit den beiden 'Wall Street'-Filmen nichts zu tun, stellt Stone klar. "Mein Vater hat sein Leben lang mit dem Problem gekämpft, irgendwie an Geld zu kommen. Er hatte Zeit seines Lebens Angst. Es hing immer dieser Schatten über ihm."

Auf die Frage nach den Gerüchten, dass er dem jungen Stone an dessen 16. Geburtstag eine Prostituierte zugeführt haben soll, versucht Stone scheinbar, auszuweichen. Er erwidert: "Millionen Eltern haben das getan. Wie viele amerikanische Eltern haben ihre Kinder mit nach Mexiko genommen, damit die dort ihre Unschuld verlieren. Kommen Sie, zum Teufel, Sie sind Europäer, Sie sind doch viel liberaler. Ich bin mir sicher, Ihr Vater, Ihr Cousin, Ihr großer Bruder hat Sie auch zur Dorfnutte mitgenommen - in Potsdam oder wo auch immer."
Von seinem Vater berichtet der 64-Jährige weiter: "Eigentlich wollte er, dass ich ein ernsthafter Mann werde. Filme waren für ihn Unfug. Er starb noch vor 'Wall Street', aber vorher sagte er zu mir: 'Solange du deine Geschichten erzählen kannst, wirst du dich durchschlagen können.' Aber als ich Yale schmiss, dachte er, das sei das Ende." Warum er Yale verlassen habe? "Ich konnte George W. Bush als Kommilitonen nicht leiden", scherzt der Star, fügt dann jedoch hinzu: "Ich mochte das arrogante Gehabe dort nicht. Dort hat man das gleiche Problem wie im ganzen Land: Unsere politischen Führer sind eine gebildete Elite, die glaubt, alles zu wissen. Ich fühlte mich nicht wohl unter diesen Leuten. Ich war verloren." (C) BANG Media International

oliver-stone-oliver-stone-tragt-den-diktatoren-look-16102010

Weitere Artikel

article
16118
Oliver Stone
Oliver Stone trägt den Diktatoren-Look
Regisseur Oliver Stone beschreibt sein momentanes Aussehen als ''Diktatoren-Look'' - den Schnäuzer trägt er nur beim Dreh zu bestimmten Filmen.
http://www.fem.com/lifestyle/bang-media/oliver-stone-oliver-stone-tragt-den-diktatoren-look-16102010
16.10.2010 12:25
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle/oliver-stone-oliver-stone-tragt-den-diktatoren-look-16102010/284388-1-ger-DE/oliver-stone-oliver-stone-tragt-den-diktatoren-look-16102010_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare