Naomi Campbell – Naomi Campbell prahlte mit Diamanten

Dienstag, 10.08.2010

(BANG) - Naomi Campbell prahlte vor ihrer ehemaligen Agentin damit, dass der liberianische Diktator Charles Taylor ihr "ein paar Diamanten" schenken wollte.
Carole White bezeugte dies gestern, 9. August, vor dem Kriegsverbrechertribunal in Den Haag, Niederlande. Sie enthüllte, das Supermodel habe Taylor im September 1997 auf einer Party im Haus des früheren Präsidenten Südafrikas, Nelson Mandela, getroffen und anschließend auf Diamanten von ihm gewartet.
White sagte vor Gericht: "Während wir aßen, lehnte sich Naomi in ihrem Stuhl zurück und Charles Taylor lehnte sich nach vorn und auf einmal war Naomi sehr aufgeregt und sagte: 'Oh, er wird mir Diamanten schenken.'"

Als die Staatsanwälte fragten, wen Campbell mit "er" gemeint habe, sagte White: "Charles Taylor."
Die Edelsteine sind als "Blutdiamanten" bekannt und wurden in Kriegsgebieten abgebaut und verkauft, um Kriegstreiben oder Kampagnen der Invasionstruppen zu finanzieren.
Die besagten Diamanten waren nach dem Essen zu dem Gästehaus geliefert worden, wo sich Campbell und White aufhielten.
Nachdem Campbell und White bereits getrennt zu Bett gegangen waren, kamen zwei Männer, klopften an die Fenster und weckten die Frauen.
White zufolge sagte einer der Männer: "Wir haben etwas für Miss Campbell, können wir hereinkommen? Ich sagte, sie sollen warten und klopfte selbst an Naomi Campbells Tür."
Als sie die Tür öffnete, gaben ihr die Männer "fünf oder sechs" Edelsteine in "etwas Papier" gewickelt.
White fügte hinzu: "Sie nahmen ziemlich schmuddeliges Papier und übergaben es Miss Campbell und sagten: 'Hier sind die Diamanten.' Sie öffnete das Päckchen und zeigte mir sie. Es war ziemlich enttäuschend, sie haben nicht einmal geglänzt."
White erklärte dann, sie habe Campbell gesagt, sie halte es für keine gute Idee die Diamanten mit außer Landes zu nehmen und so entschieden sie sich, die Steine an ein Kinderhilfswerk zu spenden.
Zuvor hatte bereits Schauspielerin Mia Farrow in dem Fall ausgesagt und vom Morgen nach der Party berichtet. Campbell habe ihr beim Frühstück erzählt, dass sie von Charles Taylor Diamanten geschenkt bekommen habe.
Farrow sagte: "Noch bevor sie sich überhaupt hinsetzte, berichtete sie mir schon von der Party am Vorabend und sie sagte, in der Nacht sei sie von ein paar Männern geweckt worden, die an ihre Tür geklopft hatten. Sie seien von Charles Taylor geschickt worden und hätten ihr einen riesigen Diamanten übergeben, den sie Nelson Mandelas Kinderhilfswerken spenden wolle."
Der Star ('Rosemaries Baby') beharrte darauf, dass es die 40-jährige Laufsteg-Schönheit gewesen war, die ihr gesagt hatte, dass das Geschenk von Taylor sei - ein Widerspruch zu Campbells Aussage von letzter Woche.
Campbell hatte behauptet, es seien entweder Farrow oder White gewesen, die angedeutet hatten, die Diamanten könnten von dem Diktator stammen.
Charles Taylor muss sich seit 2008 vor dem Gericht für Verbrechen gegen die Menschheit verantworten. Ihm wird vorgeworfen, während seiner blutigen Kampagne zwischen 1997 und 2001 mit sogenannten Blutdiamanten die Aktivitäten der Rebellen in Sierra Leone finanziert zu haben.
Taylor mit dem illegalen Handel von Blutdiamanten in Verbindung zu bringen, ist Hauptaspekt des Prozesses.
Der Prozess wird fortgeführt. (C) BANG Media International

naomi-campbell-naomi-campbell-prahlte-mit-diamanten-10082010

Weitere Artikel

article
14898
Naomi Campbell
Naomi Campbell prahlte mit Diamanten
Supermodel Naomi Campbell prahlte, der liberianische Diktator Charles Taylor habe ihr ''ein paar Diamanten'' geben wollen, sagt ihre ehemalige Agenti...
http://www.fem.com/lifestyle/bang-media/naomi-campbell-naomi-campbell-prahlte-mit-diamanten-10082010
10.08.2010 09:06
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle/naomi-campbell-naomi-campbell-prahlte-mit-diamanten-10082010/251532-1-ger-DE/naomi-campbell-naomi-campbell-prahlte-mit-diamanten-10082010_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare