Mel Gibson – Muss mehr Unterhalt zahlen

Freitag, 01.10.2010

(BANG) - Mel Gibson muss für seine Ex jetzt noch tiefer in die Tasche greifen.
Statt der ursprünglichen 5.000 US-Dollar (etwa 3600 Euro), die er Oksana Grigorieva in Unterhaltszahlungen für die gemeinsame Tochter Lucia zukommen ließ, muss der US-Schauspieler nun 20.000 Dollar (etwa 15.000 Euro) pro Monat an seine Verflossene zahlen.
Der Webseite 'TMZ.com' zufolge soll Grigorieva allerdings noch immer nicht zufrieden mit der Höhe der Unterhaltszahlung sein, die gestern, 30. September, von Richter Scott Gordon angeordnet wurde. Angeblich soll die russische Sängerin 60.000 US-Dollar (etwa 44.000 Euro) von dem 54-jährigen Star verlangt haben.

Kurz nach der Trennung des Pärchens wurde Gibson beschuldigt, Grigorieva während ihrer Beziehung verbal und körperlich angegriffen zu haben und auch die gemeinsame elf Monate alte Tochter in Gefahr gebracht zu haben. Gibson hingegen ist überzeugt, dass die 40-Jährige ihn durch die Veröffentlichung von Audioaufnahmen, auf denen Wutausbrüche des Darstellers zu hören sein sollen, erpressen wollte und hat sich Berichten zufolge mit der Anschuldigung an die Polizei gerichtet. (C) BANG Media International

mel-gibson-muss-mehr-unterhalt-zahlen-01102010

Weitere Artikel

article
15869
Mel Gibson
Muss mehr Unterhalt zahlen
Mel Gibson muss seiner Ex-Freundin Oksana nun statt 5.000 US-Dollar das Vierfache der ursprünglichen Summe als monatlichen Unterhalt zahlen.
http://www.fem.com/lifestyle/bang-media/mel-gibson-muss-mehr-unterhalt-zahlen-01102010
01.10.2010 14:36
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle/mel-gibson-muss-mehr-unterhalt-zahlen-01102010/277665-1-ger-DE/mel-gibson-muss-mehr-unterhalt-zahlen-01102010_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare