Mel Gibson – Mel Gibson Opfer einer Verschwörung?

Sonntag, 19.09.2010

(BANG) - Mel Gibsons Ex-Geliebte soll den Star "um Millionen erleichtern" wollen.
Die 27-jährige Violet Kowal erklärte kürzlich, eine Affäre mit dem Schauspieler gehabt zu haben, während Oksana mit dem Kind des Stars schwanger war. Obwohl Gibson dies verneinte, besteht Kowal darauf und berichtet zudem, sie habe an dem Plan, den Star um mehrere Millionen erleichtern zu wollen, mitmachen sollen.
Im April trennten sich Mel Gibson und die Mutter seines inzwischen zehn Monate alten Kindes und Grigorieva behauptet seitdem in der Trennungs-Schlacht, der Hollywood-Star habe sie und das Kind geschlagen und fordert hohe Unterhalts-Summen von ihm. Dabei handle es sich um ein abgekartertes Spiel, behauptet nun Violet Kowal in einem Exklusivinterview mit 'Mail on Sunday'.

Gibson habe sich am Telefon schrecklich aufgeregt, als sie ihm mitteilte, die Affäre öffentlich machen zu wollen, berichtet sie und gibt auch zu, das Gespräch mitgeschnitten zu haben. Jedoch habe er sie nie geschlagen und sie wolle ihm nichts böses.
Die gebürtige Polin berichtet nun, sie sei an einem Tag von einem Mann angerufen worden, der sich als Mr. Herzog – ein Bodyguard Grigorievas – ausgegeben und um ein Treffen gebeten habe. Bei diesem – zu dem die ehemalige Nebenbuhlerin ebenfalls mit ihrem Bodyguard erschien – soll er sie aufgefordert haben: "Ich sollte die Geschichte, dass Mel am Telefon ausfallend geworden war, den Ermittlern erzählen und sie noch schlimmer machen." Dafür hätte die Schöne mit einem Spesenkonto, einer Eigentumswohnung und Schauspiel-Jobs entlohnt werden sollen, weigerte sich jedoch.
"Als ich ihm sagte, dass ich damit nichts zu tun haben wollte und Mel mich nie geschlagen hat, wurde er böse. Er sagte: 'Oksana wird aus dieser Sache mit 200 Millionen Dollar herausgehen und du kannst davon eine Scheibe abhaben, wenn du kooperierst.'"
Anschließend, so behauptet Kowal weiter, sei ihr Bodyguard, Mr. Riley, beinahe ums Leben gekommen, als ein Auto – das sie und der Sicherheitsmann als das des Initiators identifizierten – ihn beinahe überfahren habe.
Sie und Riley hätten daraufhin die Tonbänder, auf denen sich der Star grob gegen sie äußert, bei Gibsons Anwältin Blair Berk abgegeben. "Sie hat sich die Bänder angehört und uns gesagt, wir sollten zur Polizei gehen. Sie hat sich gefreut, weil das Mel helfen wird. Wir warten nun darauf, dass uns die Polizei wieder kontaktiert", führt sie aus.
Eine Sprecherin Grigorievas hat indes abgestritten, dass Mr. Herzog für sie arbeite. "Er ist ein Freund, kein Angestellter und nicht ihr Bodyguard. Oksana kennt Miss Kowal nicht und hat keine Ahnung, was Herr Herzog gesagt hat."
Der Sprecher Mel Gibsons selbst erklärte, er könne sich zu der Sache nicht äußern. (C) BANG Media International

mel-gibson-mel-gibson-opfer-einer-verschworung-19092010

Weitere Artikel

article
15628
Mel Gibson
Mel Gibson Opfer einer Verschwörung?
Mel Gibsons Ex-geliebte Oksana Grigorieva soll den Vater ihres Kindes gezielt fertig machen wollen, berichtet eine angebliche Affäre des Stars.
http://www.fem.com/lifestyle/bang-media/mel-gibson-mel-gibson-opfer-einer-verschworung-19092010
19.09.2010 12:06
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle/mel-gibson-mel-gibson-opfer-einer-verschworung-19092010/271242-1-ger-DE/mel-gibson-mel-gibson-opfer-einer-verschworung-19092010_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare