Jennifer Aniston – Angst vor Stalker

Mittwoch, 21.07.2010

(BANG) - Jennifer Aniston hatte Angst vor einem Stalker.
Die Anwälte der Schauspielerin ('Der Kautions-Cop') erwirkten gestern, 20. Juli, am Gericht von Santa Monica eine einstweilige Verfügung gegen Jason R. Peyton, der festgenommen wurde, nachdem er Tage damit verbrachte, die Aktrice in Sunset Boulevard in Kalifornien zu suchen.
In einer unterschriebenen gerichtlichen Erklärung verrät Aniston, dass sie der "wahnsinnige" Peyton um ihre Sicherheit bangen ließ.

Sie sagte aus: "Mr. Peyton hat energisch nach persönlichem Kontakt zu mir gesucht und wollte sich in mein Leben integrieren. Wegen Mr. Peytons wahnsinnigem Zwang und zunehmender Belästigung, Stalking und bedrohendem Betragen, war ich Verhaltensweisen ausgesetzt, die ernstlich alarmierend waren und sind, mich nerven und belästigen. Mr. Peytons andauerndes, immer zunehmendes, aggressives und belästigendes Verhalten ist extrem erschreckend. Ich habe Angst um meine persönliche Sicherheit und die, der Leute um mich herum."
Gerichtsdokumente enthüllen, dass die Polizei den 24-jährigen Mann, der in dem wahnsinnigen Versuch, den Star aus 'Friends' zu heiraten, kreuz und quer durchs Land reiste, schon letzte Woche inhaftierte, nachdem man ihn mit einem scharfen Gegenstand, Isolierband und Liebesnotizen für Aniston auffand.
Auf dem Papier hat er unter anderem kurze Nachrichten, die er für sich selbst verfasste, geschrieben, die wie folgt lauten: "Jen meinte zu mir, dass sie will, dass ich der Vater ihrer Kinder werde", "Ruf Jen an" und sogar eine Liste mit potenziellen Babynamen hat man bei ihm gefunden.
Die Akten verraten außerdem, dass Peyton, der 'I love Jennifer Aniston' in sein Auto gekratzt hat, schon beschuldigt wurde, andere Menschen gestalkt und gerichtliche Beschlüsse, er müsse anti-psychotische Medikamente zu sich nehmen, ignoriert zu haben.
Er habe "eine Vorgeschichte der Gewalt und des kriminellen Stalkings", berichten Polizei-Reporte.
Peyton, dem eine wahnsinnige und paranoide Schizophrenie diagnostiziert wurde, wurde unfreiwillig in eine psychiatrische Anstalt der Polizei von Los Angeles gebracht.
Laut den gerichtlichen Dokumenten, meinte er, er "würde nicht aufhören", die 41-Jährige zu verfolgen. Die einstweilige Verfügung verbietet Peyton jedoch sich dem Haus der Blondine, ihren Arbeitsplätzen und Fahrzeugen auf mehr als 90 Meter zu nähern. Außerdem darf er sich nicht an ihr Personal, ihre Agenten, Manager und andere Vertreter wenden.
Eine Anhörung findet am 9. August statt. (C) BANG Media International

jennifer-aniston-angst-vor-stalker-21072010

Weitere Artikel

article
14558
Jennifer Aniston
Angst vor Stalker
Jennifer Aniston hat eine einstweilige Verfügung gegen Jason R. Peyton erwirkt, der kreuz und quer durchs Land reiste, um sie zu heiraten.
http://www.fem.com/lifestyle/bang-media/jennifer-aniston-angst-vor-stalker-21072010
21.07.2010 12:06
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle/jennifer-aniston-angst-vor-stalker-21072010/242394-1-ger-DE/jennifer-aniston-angst-vor-stalker-21072010_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare