Jack White – Regisseur statt Songwriter?

Freitag, 09.07.2010

(BANG) - Jack White fühlt sich mehr wie ein Regisseur als ein Musiker.
Der Frontmann der White Stripes, der auch bei den Raconteurs und Dead Weather mitmischt, hat enthüllt, dass er sich fast wie ein "Regisseur" vorkommt, weil er so oft zwischen seinen verschiedenen musikalischen Projekten hin- und hertingelt.
In einem gemeinsamen Interview mit Dead Weather sagte White dem 'NME'-Magazin: "Bei allem, was ich tue, betrachte ich mich selbst als Produzent eines Projektes. Selbst in dieser Band fühle ich mich immer noch wie ein Produzent, auch bei den White Stripes..oder vielleicht doch eher wie ein Regisseur!"

Der Hit-Schreiber ('Seven Nation Army'), der mit Alicia Keys gemeinsam an dem James Bond-Titelsong für 'Ein Quantum Trost' vor zwei Jahren zusammen arbeitete, gestand auch, dass er zwar auf jede seiner Bands Einfluss nehme, aber trotzdem darauf achtet, "was die Musik will".
"Die werden alle nur anders präsentiert", erklärt er und zählt auf: "Die Arbeit mit Laura Marling oder Loretta Lynn, den White Stripes oder Dead Weather - das sind alles nur verschiedene Namen. Manche nennen sich eben Jack White und Alicia Keys und manche The Raconteurs. Mir ist es eigentlich egal. Mir geht es darum, dass diese Projekte existieren und darum, der Musik ausreichend Aufmerksamkeit zu schenken." (C) BANG Media International

jack-white-regisseur-statt-songwriter-09072010

Weitere Artikel

article
14332
Jack White
Regisseur statt Songwriter?
Jack White von den White Stripes glaubt, dass er durch seine Arbeit an verschiedenen Band-Projekten mittlerweile mehr Regisseur als Musiker sei.
http://www.fem.com/lifestyle/bang-media/jack-white-regisseur-statt-songwriter-09072010
09.07.2010 09:05
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle/jack-white-regisseur-statt-songwriter-09072010/236460-1-ger-DE/jack-white-regisseur-statt-songwriter-09072010_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare