Gisele Bündchen – Gisele Bündchen rudert zurück

Mittwoch, 04.08.2010

(BANG) - Gisele Bündchen will doch kein Gesetz mehr, das das Stillen vorschreibt.
Das 30-jährige Supermodel, das mit seinem Ehemann, dem NFL-Spieler Tom Brady einen acht Monate alten Sohn namens Benjamin hat, findet es wichtig, dass Neugeborene gestillt werden. Obwohl es der Promi-Mutter ein besonderes Anliegen ist, dass Babys keine chemische Nahrung bekommen, findet sie trotzdem nicht mehr, dass dies auch gesetzlich vorgeschrieben werden sollte.
Im Gegensatz zu Bündchens letzter Aussage, in der sie verlauten ließ "Ich bin der Meinung, dass es ein weltweites Gesetz geben sollte, das Mütter dazu verpflichtet, ihre Kinder sechs Monate lang zu stillen", verkündet das Topmodel jetzt auf ihrem Blog: "Meine Absicht, klar zu machen, wie wichtig das Stillen ist, hat nichts mit einem Gesetzt zu tun", schreibt die Schöne und ergänzt, dass sie einfach gerne stille und Kinder liebe. "Das kommt von meiner Freude am Stillen und meiner Überzeugung Kindern gegenüber. Eine Mutter zu sein, hat auch eine Menge Fragen aufgeworfen und ich fühle mich, als sei ich auf einer ewigen Suche nach den Antworten, was wohl am besten für mein Kind ist."

Die brasilianische Schönheit, die ihren Sohn im Dezember des letzten Jahres zu Hause zur Welt brachte, äußerte ihre eigentlichen Ansichten zum Stillen in einem Interview mit dem britischen 'Harper's Bazaar', als sie die Wichtigkeit des natürlichen Fütterns verdeutlichen wollte.
Neben den ursprünglichen Gesetzes-Forderungen hatte das Model auch gesagt, dass es nicht verstehe, dass manche Menschen ihren kleinen Kindern chemisches Essen gäben.
"Einige Menschen sind der Meinung, sie müssten ihre Babys nicht stillen und ich denke nur: 'Hast du etwa vor, deinem Kind chemisches Essen zu geben, wenn es noch so klein ist?'", ereiferte sie sich. (C) BANG Media International

gisele-bundchen-gisele-bundchen-rudert-zuruck-04082010

Weitere Artikel

article
14823
Gisele Bündchen
Gisele Bündchen rudert zurück
Model Gisele Bündchen hat ihre Forderung nach einem Gesetz, das Mütter zum Stillen verpflichtet, wieder zurückgezogen.
http://www.fem.com/lifestyle/bang-media/gisele-bundchen-gisele-bundchen-rudert-zuruck-04082010
04.08.2010 16:36
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle/gisele-bundchen-gisele-bundchen-rudert-zuruck-04082010/249507-1-ger-DE/gisele-bundchen-gisele-bundchen-rudert-zuruck-04082010_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare