Gene Simmons – Gene Simmons muss vor den Richter

Dienstag, 02.11.2010

(BANG) - Der KISS-Frontmann hat es wohl ein bisschen zu weit getrieben.
Gene Simmons wird vorgeworfen, eine Frau sexuell so belästigt zu haben, dass es sich für sie anfühlte, als wäre sie "angezogen vergewaltigt worden".
Visagistin Victoria Jackson behauptet, der Rockstar habe sich in den Studios des Sportsenders ESPN in Los Angeles, wo sie im November letzten Jahres arbeitete, mit seiner Leiste an sie gedrängt, nachdem er in der Show 'Sportscenter' aufgetreten war. Im Mai hatte der 61-Jährige eine Klage gegen Jackson eingereicht, worin er erklärte, sein schwarzes Kostüm aus Metal und mit Nieten besetztem Leder sei das "Äquivalent zu einem Panzer", was bedeutet, dass er niemanden hatte vergewaltigen können, weil das Kostüm zu dick sei.

Daraufhin reichte Jackson ebenfalls Klage gegen Simmons ein und verlangte Entschädigung in Höhe von 500.000 US-Dollar (rund 360.000 Euro). Die Visagistin soll ihren Anwälten gesagt haben, sie habe Schäden von dem Vorfall davongetragen. Sie erklärt ihre Gefühle: "Emotional, ein unermessliches Gefühl der Traurigkeit, Nervosität, Beklemmung, Scham und - ich fühle mich, als wäre ich angezogen vergewaltigt worden."
Gerichtsunterlagen zufolge, die 'RadarOnline.com' vorliegen, beschrieb sie auch, wie der Vorfall ihren Schlafrhythmus beeinträchtigt habe. "Ich hatte das Gefühl, als ob jemand etwas von mir wegnehmen würde. Schlichtweg ein Missbrauch, eine Missachtung von mir und meinem Körper, von mir als Menschen."
Simmons soll einen Richter gebeten haben, Jackson von einem Psychologen untersuchen zu lassen, da sie ihre psychische Verfassung zu einem relevanten Punkt in ihrer Klage aufgrund von emotionalem Stress erhoben hatte. Jackson hingegen leugnet, dass dies nötig sei. Ihre Anwälte bezeichnen Simmons Forderung als "zynische Taktik" und einen "Versuch, so aufdringlich wie möglich zu sein, um sie zu schikanieren und einzuschüchtern".
Jacksons Klage bezieht sich auf ein Ereignis, bei dem Simmons auf sie zugegangen sein und gesagt haben soll "Ich mag dich" und sie sofort "bumste, bis zu dem Ausmaß, dass sie spürte, wie sich seine Leiste in sie bohrte". Ein anderer Mitarbeiter von ESPN erklärte Berichten zufolge seiner Version der Ereignisse und sagt, Simmons "ging direkt auf sie zu und fing an, sie zu bumsen". Den Dokumenten, die dem Gericht vorliegen, zufolge, besagt die Verteidigung des Rockers, dass er sich nicht daran erinnere, "sie umarmt oder Victoria auch nur begegnet zu sein", weiter heißt es, er "würde so etwas niemals tun". Eine Anhörung, in der entschieden werden soll, ob es zu einer psychischen Untersuchung kommen wird, ist für den 3. November festgesetzt und wird im Kammergericht von Los Angeles stattfinden. (C) BANG Media International

gene-simmons-gene-simmons-muss-vor-den-richter-02112010

Weitere Artikel

article
16503
Gene Simmons
Gene Simmons muss vor den Richter
Gene Simmons wird vorgeworfen, eine Frau sexuell belästigt zu haben, sodass es sich für sie anfühlte, als wäre sie ''angezogen vergewaltigt worden''.
http://www.fem.com/lifestyle/bang-media/gene-simmons-gene-simmons-muss-vor-den-richter-02112010
02.11.2010 09:25
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle/gene-simmons-gene-simmons-muss-vor-den-richter-02112010/294741-1-ger-DE/gene-simmons-gene-simmons-muss-vor-den-richter-02112010_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare