Charlie Sheen – Klage wegen Freiheitsberaubung?

Donnerstag, 28.10.2010

(BANG) - Charlie Sheen droht angeblich eine Klage wegen Freiheitsberaubung.
Der 'Hot Shots!'-Darsteller machte diese Woche durch seinen Ausraster in einem Nobelhotel in New York Schlagzeilen, bei dem er Callgirl Christina Walsh beschuldigte, ihn bestohlen zu haben, und anschließend sein Zimmer verwüstete. Walsh, die auch als Pornostar Capri Anderson bekannt ist, behauptet nun, sie habe sich aus Angst vor Sheen ins Badezimmer geschlossen, gegen dessen Tür der US-Schauspieler wiederholt mit seiner Faust schlug, um sich Zugang zu verschaffen.
Die Escort-Dame will nun, dass Klage gegen Sheen erhoben wird, wie 'TMZ.com' berichtet. Der 'Two and a Half Men'-Star befindet sich momentan aufgrund einer Verurteilung wegen häuslicher Gewalt noch auf Bewährung, was ihm im Falle einer Klage Probleme bereiten dürfte.

Außerdem soll Sheen am Dienstag, 26. Oktober, nach seiner Randale positiv auf Kokain getestet worden sein.
Im August erst hatte Sheen sich schuldig bekannt, nachdem er seine Ehefrau Brooke Mueller an Weihnachten letztes Jahr tätlich angegriffen hatte. Er wurde zu 30 Tagen Entzug und einer aufgeschobenen Haft verurteilt, nachdem er einer Verständigung im Strafverfahren zugestimmt hatte. Außerdem bekam er eine dreimonatige Bewährungsstrafe und musste 36 Stunden an einer Beratung über häusliche Gewalt teilnehmen.
(C) BANG Media International

charlie-sheen-klage-wegen-freiheitsberaubung-28102010

Weitere Artikel

article
16446
Charlie Sheen
Klage wegen Freiheitsberaubung?
Das Callgirl, das Charlie Sheen auf das Hotelzimmer begleitete, das er anschließend verwüstete, behauptet nun, der Schauspieler habe es gegen seinen...
http://www.fem.com/lifestyle/bang-media/charlie-sheen-klage-wegen-freiheitsberaubung-28102010
28.10.2010 17:55
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle/charlie-sheen-klage-wegen-freiheitsberaubung-28102010/293202-1-ger-DE/charlie-sheen-klage-wegen-freiheitsberaubung-28102010_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare